Casino Salzburg Erfahrungen

Ich habe dem Salzburger Casino am Sonntag, dem 02.06.2019, meine Aufwartung gemacht. Gegen 19:30 Uhr betrat ich das Casino, welches im Schloss Kleßheim untergebracht ist. Alleine die Räumlichkeiten versprühen einen ganz besonderen Charme und lassen ein Gefühl des Luxus aufkommen. Um Interessierten einen Eindruck von diesem Casino zu vermitteln, möchte ich an dieser Stelle von meinen Erfahrungen berichten. Dies ist der Erfahrungsbericht zum Casino Salzburg. Alle Basisinformationen zum Casino Salzburg finden Sie hier.

Der Weg zum Casino

Casino SalzburgDas Casino Salzburg liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums in unmittelbarer Nähe des Golf & Country Club Salzburg Kleßheim im Stadtteil Siezenheim. Die Anreise zum Casino kann auf unterschiedliche Weisen erfolgen. Sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn ist das Casino leicht zu erreichen. Aber auch der Salzburger Flughafen ist in kurzer Erreichbarkeit gelegen.

Wer mit dem Auto das Casino Salzburg besuchen möchte, fährt über die A 1 bis zur Ausfahrt Kleßheim. Von hier aus sind es etwa 500 Meter an der Red Bull Arena entlang bis zum Casino. Bahnreisende sind auch recht schnell im Casino. Die Haltestelle Salzburg Liefering wird von vier Linien angesteuert. Bis zum Casino sind es dann nur noch ca. 800 Meter, die sowohl zu Fuß als auch mit dem Taxi bequem zurückgelegt werden können. Vom Flughafen sind es ebenfalls nur ein paar Kilometer bis zum Casino. Mit einem Taxi ist die Strecke in etwa 10 bis 15 Minuten zu schaffen.

Wer es ganz exklusiv mag, kann sich für den Transfer innerhalb des Stadtgebietes den casinoeigenen Shuttleservice buchen, der übrigens kostenlos angeboten wird. Wer dennoch lieber selber fährt, hat die Möglichkeit, die vor dem Casino befindlichen Parkplätze zu nutzen. Auch diese sind für die Gäste des Casinos kostenlos.

Ich persönlich bevorzuge die Anreise mit dem eigenen Auto. So bin ich flexibel und muss nicht auf die Uhr schauen. Das ist für mich entspannter und lässt den Abend ruhiger angehen. Zudem kann ich auch fahren, wenn es mal nicht so läuft.

Eintritt

Der Empfang ist sehr freundlich und unterstreicht die Ambitionen des Casinos, etwas Besonderes zu sein, auf seine charmante Art. Der Eintritt ist kostenlos, allerdings sollte ein amtliches Ausweisdokument mitgeführt werden. Wer zum Zeitpunkt seines Besuches noch keine 18 Jahre alt ist, darf das Casino nicht betreten. Das Personal lässt sich zur Altersfeststellung den Ausweis zeigen. Wer diesen nicht dabei hat, wird freundlich aber bestimmt abgewiesen. Aufgrund der entfallenen Eintrittspreise entstehen keine Warteschlangen, so dass man recht zügig in das Casino kommen kann. Auch vor schlechtem Wetter braucht man sich nicht zu fürchten, denn der Eingangsbereich des Casinos ist sehr großzügig, eben so, wie man es sich bei einem Schloss vorstellt.

Damit das Salzburger Casino auch immer für ihre Gäste attraktiv bleibt, werden regelmäßig Events und sonstige Besonderheiten angeboten. Zu diesen zählen unter anderem der bereits erwähnte VIP Shuttle. Aber auch die jeden Mittwoch stattfindende Ladies Night, spezielle Party-Games und Happy Hours gehören zu den Angeboten, die das Casino seinen Gästen bietet. Zudem werden jeden Dienstag und Freitag Poker-Turniere durchgeführt in der Spielform Texas Hold’em. Hierfür stehen dann maximal 6 Tische zur Verfügung. Der Buy-In beträgt entweder 50 oder 100 EUR. Ein Re-Entry ist je nach Spiel bis Ende des 4. bzw. 5. Levels möglich.

Wer es gerne exklusiv und unvergesslich, nicht alltäglich hat, kann die speziellen Angebote des Casinos nutzen. So kann man beispielsweise Räume des Schlosses zur Gestaltung und Durchführung eigener Veranstaltungen mieten. Diese können Geburtstage, Firmenfeiern aber auch Polterabende sein. Des Weiteren bietet das Casino Salzburg auch gewisse Arrangements an. Diese reichen von einem Dinnerabend mit Casino-Besuch über Gutscheine hin bis zum Luxus-Wochenende mit allem ws dazu gehört.

Atmosphäre

Das Casino in Salzburg versprüht eine ganz spezielle Atmosphäre. Allein das Barockschloss Kleßheim, welches das Casino beheimatet, lässt ein gewisses Gefühl von Luxus aufkommen. Aber auch das Innere des alten Gemäuers tut sein übriges dazu, das Besondere hervorzuheben. Hier paaren sich barocke Eleganz und modernes Design und Technik zu einem erstklassigen Raumklima und Spielerlebnis. Das Casino ist sehr sauber und bis ins kleinste Detail durchdacht und durchgestylt. Allerdings wird stets auf die geschichtliche Bedeutung des Schlosses und seine Architektur Rücksicht genommen. Alle Elemente sind hier harmonisch in jedem Bezug aufeinander abgestimmt. Auch die Lichtgebung erinnert an früher. Große mächtige Kronleuchter ragen von der Decke und erhellen das Casino und sorgen für angenehme Lichtverhältnisse zum Spielen.

Das Casino ist sehr sauber und alles sieht hochwertig aus. Das Casino erstreckt sich über zwei Ebenen. Im Erdgeschoss finden sich das klassische Spiel im Rahmen der Casino Lounge und das zum Casino gehörende Restaurant. Im Obergeschoss sind der Slotsbereich mit seinen über 200 Automaten sowie eine Bar und ein Bistro angesiedelt.

Im klassischen Bereich stehen insgesamt 18 Tische dem Spiel zur Verfügung. Somit ist das Casino Salzburg zu den größeren Casinos zu zählen. Trotzdem fühlt man sich heimisch. Man sieht sich als Teil einer Gesellschaft, die elitär anmutet. Man nimmt den Hauch der Geschichte auf und fühlt sich in eine Zeit zurückversetzt, die besonders ist.

Sowohl das Personal im Saal als auch in den übrigen Bereichen ist sehr freundlich und hilfsbereit. So wird man überall persönlich begrüßt, was das Flair hier nochmals unterstreicht. Wie bereits erwähnt ist das Casino von vorne bis hinten durchdacht und gestylt, verliert dabei aber in keiner Weise seinen gemütlichen, barocken Charme.

Das Publikum ist bunt gemischt und jedes Alter vertreten. Die am stärksten vertretene Altersgruppe ist jedoch die Mitte 40 bis Mitte 50-Jährigen. Auch ist zu erwähnen, dass bei meinem Besuch weniger Glücksritter unterwegs waren, sondern vielmehr paare und Gruppen, die den Besuch des Casinos weniger zum spielen sondern mehr als gesellschaftliches Event betrachtet haben. Das Gesellige stand hier auch an den Tischen stets im Vordergrund. Die Kleidung der Gäste war dabei dem Anlass entsprechend. Elegant, leger, aber nicht sportlich. Damit werden auch die Erwartungen des Casinos an die Kleidung erfüllt. Eine explizite Kleiderordnung ist nicht gegeben, aber man sollte auf sein Äußeres achten. Für die Herren ist ein Sacco nicht vorgeschrieben, dennoch gerne gesehen. Hemd der Poloshirt hingegen werden zwingend vorausgesetzt.

Rauchen

Ein weiteres wichtiges Thema in Bezug auf die Atmosphäre ist die frage nach dem rauchen. Im Salzburger Casino gilt generell ein Rauchverbot. Vor allem im klassischen Bereich und der Gastronomie wird hier strikt darauf geachtet. Auch im Slotsbereich ist grundsätzlich das Rauchen nicht gestattet. Allerdings hat man in Salzburg zwei kleinere Automatensäle sowie eine Bar zur Raucherzone deklariert. Nichtraucher müssen aber nicht beunruhigt sein. Alle Wege zur Gastronomie, den Toiletten und den Spielbereichen sind rauchfreie Zonen. In den Rauchersälen können aber durchaus bei Bedarf auch Tische des großen Spiels geöffnet werden.

Ich persönlich bin Nichtraucher und habe Verständnis dafür, dass gerade im Bereich der Gastronomie ein Rauchverbot gilt. Allerdings finde ich, dass hierdurch das Gesellige leiden könnte. Aber das Casino und seine Leitung hält sich nur an die in Österreich herrschende Gesetzeslage. Und beschwert hat sich niemand. Es ist nur eben meine persönliche Meinung.

Slotsbereich

Der Slotsbereich ist in Salzburg entgegen den meisten Casinos nicht im Eingangsbereich sondern im Obergeschoss untergebracht. Hier stehen dem Spieler dann in insgesamt drei Sälen über 200 Automaten zur Auswahl. Das Spielangebot erstreckt sich hierbei von Jackpotautomaten über Videospielautomaten bis hin zum elektronischen Roulette, welches an 29 Automaten gespielt werden kann. In den beiden kleineren Sälen darf geraucht werden.
Das Automatenspiel oder kleine Spiel ist täglich ab 11:00 Uhr geöffnet und kann bis 03:00 Uhr des Folgetages besucht werden.

Tischspiele

In Salzburg werden im klassischen Spiel amerikanisches Roulette, Black Jack, Poker sowie Punto Banco (Macau Baccara) angeboten. Dabei stehen insgesamt 18 Tische zur Verfügung, die sich wie folgt aufteilen:

  • Amerikanisches Roulette: 6 Tische
  • Black Jack: 8 Tische
  • Poker: 3 Tische
  • Punto Banco / Baccara: 1 Tisch

Die Limits sind festgelegt. Allerdings können diese erhöht werden. Das setzt jedoch voraus, dass alle Spieler am Tisch mit diesem Vorgehen einverstanden sind. Das personal ist sehr ruhig und professionell, versteht es aber durchaus, souverän aber unaufdringlich durch das Spiel zu führen. Bei meinem Besuch wurde großer Wert auf die Einhaltung der Regeln gelegt. Während ich es in anderen Casinos durchaus schon häufiger erlebt habe, dass Einsätze beim Roulette noch gemacht werden können, nachdem das Kommando gekommen war, heißt es in Salzburg nichts geht mehr.

Auf Nachfrage der Spieler werden die Statistiken bekannt gegeben. Einen Aushang dieser habe ich jedoch nicht gesehen. Was jedoch angenehm auffällt ist der Platz Service. Während ich mich voll und ganz auf mein Spiel konzentrieren konnte, wurde seitens des Casinos stets darauf geachtet, dass man etwas zu trinken hatte. Der Service kam dabei entweder auf Ruf des Croupiers oder in unregelmäßigen Abständen unaufgefordert.

Der klassische Bereich ist für den Spieler täglich ab 19:00 Uhr geöffnet. Das Casino schließt um 03:00 Uhr des Folgetages.

Poker

Die Pokertische sind gut zusammengestellt und man hat hier eine homogene Spielatmosphäre. Auf diese Weise wird das Niveau der Spieler an einem Tisch auf einem in etwa gleichgelagerten Level gehalten, wodurch jeder Spieler am Tisch die gleichen Chancen hat, zu gewinnen. Zwar finden sich in Salzburg auch Profis wieder, vor allem bei den Turnieren, diese werden jedoch vom Personal gekonnt zu ihresgleichen gelotst.

Ich als eher unerfahrener Spieler finde dieses Vorgehen des Casinos sehr gut.

Was man unbedingt wissen und beachten sollte, ist die Tatsache, dass es hier absolut üblich ist, dem Personal ein angemessenes Trinkgeld zu geben, wenn man an einem Tisch gewonnen hat.

Bar

Das Casino Salzburg beherbergt insgesamt drei Bars. An allen bietet das Casino dem Gast genau das richtige für seine individuellen Bedürfnisse. Das Angebot reicht von den klassischen Erfrischungsgetränken über Weine, Longdrinks und Cocktails hin bis zu einer sehr guten Sekt- und Champagnerauswahl. Bei Weinen und Bieren wird großer Wert auf regionale bzw. nationale Produkte gelegt. Im Ausschank finden sich hier Produkte der Brauereien Stiegl und Zipfer.

Die Preise sind angemessen und entsprechen den für Österreich typischen Preisniveau, welches etwas höher ist als in Deutschland. Allerdings darf man nicht vergessen, dass man sich in der gehobenen Gastronomie bewegt. Das wird auch durch die in den Bars angebotenen speisen unterstrichen. Als Casinobesucher kann man hier aus einer kleinen aber feinen Auswahl wählen, um sich zu stärken. Dabei sind auch preislich höhere Gerichte zu bekommen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedoch vollkommen angemessen.

Neben den Bars ist auch ein Restaurant an das Casino Salzburg angeschlossen. Wie auch in den Bars setzt man hier vor allem auf regionale und nationale Produkte. Die Speisekarte ist überschaubar, aber gut zusammengestellt und die Zubereitung erstklassig. Hier sind wahre Meister am Werk. Auch hier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut in Ordnung. Die Qualität der Gerichte spricht für sich.