Casino Esplanade Erfahrungen 2017

Dies ist eine Aktualisierung meiner Casino Eplanade Erfahrungen aus dem Jahr 2013. Die Spielbank Esplanade wurde im Dezember 2017 noch einmal besucht und ist immer noch eines der elegantesten Casinos in Deutschland. Hier finden Sie alle Basisinformationen zum Casino Esplanade.

Am 15.12.2017 fuhr ich nach Hamburg, um die dort beheimatete Spielbank Esplanade auszukundschaften. Verbinden wollte ich dies mit einem privaten Besuch. Die Spielbank liegt nicht unweit vom Universitätsviertel und nahe der Oper. Die genaue Adresse lautet Stephansplatz 10 in 20354 Hamburg.

Geöffnet hat das Casino täglich außer an fünf Tagen im Jahr. Kein Spielbetrieb ist am Karfreitag, dem Volkstrauertag und am Totensonntag. Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag ebenso. Das klassische Spiel beginnt um 15.00 Uhr und endet um 4.00 Uhr morgens. Schon ab 12.00 Uhr kann das Automatencasino bis in die frühen Morgenstunden genutzt werden.

Das Casino hat zwar eine hauseigene Tiefgarage, ich entschied mich aber für die in kurzen Abständen verkehrenden öffentlichen Verkehrsmittel. Mit Bus und U-Bahn war der Stephansplatz schnell erreicht. Vorher hatte ich mich informiert, ob in der Esplanade ein Dresscode herrscht und dementsprechende Kleidung mitgenommen.

Was bietet die Esplanade?

Was bietet die Esplanade Da es schon nach 21.00 Uhr war, beeindruckte das imposante Gebäude mit stilvoller Beleuchtung. Untergebracht sind das große und kleine Spiel in einem modernisierten, historischen weißen Gebäude. Das Casino ist 2006 vom vorherigen Standort InterContinental in das jetzige Domizil gezogen. Die Esplanade ist nicht nur Spielbank, sondern auch Eventlocation. Wechselnde Live-Events wie Musikveranstaltungen, Partys und variierende Arrangements unterhalten die Besucher. Jeden letzten Donnerstag im Monat bietet das Casino beispielsweise das Lucky-Lady-Angebot. Ab 19.00 Uhr werden Damen-Spielrunden geboten, mit Spielerläuterungen, Gutschein-Gewinnen, Snacks und einem Begrüßungsdrink. Montags ab 18.00 Uhr ist die Burger-Happy-Hour inklusive Jetons und Drinks zum halben Preis. Ein 220 m² großer Veranstaltungsraum kann gemietet werden.

Auf zwei Etagen werden die spannenden Freizeitmöglichkeiten angeboten. Auf circa 1.300 m² im Obergeschoss gehen die Live-Spiele vonstatten. Das kleine Spiel im Untergeschoss wartet mit 1.172 m² auf. Über 300 Mitarbeiter sind für das Wohlergehen der Gäste zuständig.

Einlass

Schon beim Eintreten sah ich an der modernen Lobbyausstattung und dem glänzenden marmorähnlichen Fußboden, dass mich gehobenes Spiel erwartet. Linker Hand ist die Garderobe, wo die Jacken gegen Zahlung von fünfzig Cent, aufbewahrt werden. Der Eintritt kostet zwei Euro. Nach Vorlage meines Personalausweises und Registrierung der Daten durch schick gekleidete und nette Mitarbeiter durfte ich eintreten.

Ausstattung, Ambiente

In Blickrichtung geradeaus lockte das kleine Spiel, das über ein paar Stufen erreichbar war. Zuerst wollte ich aber die Live-Spiele inspizieren. Ich hatte schon viel darüber gelesen und war gespannt auf das Ambiente der oberen Etage. Ein Fahrstuhl befand sich gleich an der rechten Seite, so sparte ich die Treppen. Im Obergeschoss trat ich aus dem Fahrstuhl in einen edlen Vorraum. Nach ein paar Schritten erschien der Spielraum des klassischen Spiels. Das hatte ich nicht erwartet. Vor lauter Menschen wusste ich gar nicht, wo ich hinsehen sollte.

Ausgelegt war der Raum komplett mit einem roten Teppich und beim Eintreten fielen mir sofort die Roulette-Tische ins Auge. Vier Stationen habe ich gezählt. Dahinter lagen drei Black Jack Tische und ein Ultimate Hold`em Platz. Die Roulette-Tische waren durch eine Art Raumteiler, auf dem man Getränke abstellen konnte, abgetrennt von den Kartenspielen.

Die drei Black Jack Tische lagen nun auf meinem Weg. Zwei davon waren besetzt. Einige Gäste warteten auf einen freien Platz zum Spielen. Den unbesetzten Spieltisch sah ich mir in Ruhe an und machte sogar unbemerkt ein Foto davon. Später wurde der Dritte auch noch geöffnet. Das letzte Kartenspiel in der Reihe war Ultimate Texas Hold`em. Geduldig warteten mehrere Poker-Fans auf einen der begehrten Plätze, weil alle sechs belegt waren.

In dieser Reihe befanden sich ebenfalls drei Pokertische, die allerdings nicht zum Spielen freigegeben waren. Ich ging an diesen vorbei und weitere Kesselspiel-Stationen tauchten auf. Diese öffneten um 22.00 Uhr und im Nu stand eine Schar spielfreudiger Besucher darum herum. Vom vorderen Bereich sah man sie nicht, da Seitenwände dazwischen gezogen waren.

Eine Absperrung und ein Tresen mit Bildschirm, der Pokerinfos bereithielt, gaben die Sicht auf drei voll besetzte Pokertische frei. Ein Mitarbeiter stand daneben und sorgte dafür, dass niemand diesen Bereich betrat, der keinen Platz am Pokertisch reserviert hatte. Zusehen darf man dabei leider nicht.

Dresscode, Publikum, Atmosphäre

Fast alle Besucher des großen Spiels waren elegant gekleidet. Die Herren in Jacketts oder Anzügen, die Damen in festlicher Kleidung. Turnschuhe waren verboten, dennoch habe ich welche gesehen. Herren dürfen nicht ohne Sakko spielen. Leihsakkos gibt es für fünf Euro an der Garderobe.

Das Publikum war stark gemischt. Sämtliche Altersklassen und Nationalitäten waren vertreten. Männer ebenso wie Frauen. Gruppen von ganz jungen Leuten, die das erste Mal in einem Casino waren, habe ich auch beobachtet. An den Pokertischen saßen allerdings nur Männer. Frauen mögen anscheinend lieber Roulette und Black Jack.

Meine Begleitung und ich waren schon ein bisschen verzaubert von der Stimmung, die dort herrschte. Das schummrige Licht, die Rot- und Schwarztöne der Ausstattung sowie die gepflegten hochwertigen Spielgeräte versprühten eine angenehme Atmosphäre, wie sie in Filmen gezeigt wird. Wir waren einstimmig der Meinung, dass man sich in die 50er Jahre zurückgesetzt fühlte.

Bar, Service

Bar Casino Esplanade Am Ende meines Rundgangs durch den großen Raum fand ich die Bar. Genug Personal hinter dem langen schwarzen Tresen, der sehr gepflegt wirkte, sorgte für schnelle Bedienung. Man konnte sich die Getränke auch an die im Saal verteilten Sitzgelegenheiten oder an die Spieltische servieren lassen. Auf der Karte standen unter anderem diverse Biersorten, Mixgetränke, Softdrinks sowie „harte Alkoholika“ und Heißgetränke. Es war nicht überteuert. Ich hatte einen Esplanade-Cocktail, der lecker war und 7,50 Euro gekostet hat. Sonst lagen diese um die 10 Euro.

Das Restaurant Tarantella ist im Erdgeschoss ansässig. Die Speisen können im Casino genossen werden.

Rauchen

Im Obergeschoss gibt es die RedBlack-Lounge, die für Raucher reserviert ist. Als ich meine Zigarette in diesem Raum rauchte befanden sich nur drei Leute darin. Die große luxuriös ausgestattete Raucher-Lounge hatte viele gemütliche Sitzplätze und Tische sowie eine Bar, die allerdings nicht in Betrieb war. Eine Servicekraft räumte den Raum aber auf und fragte nach Wünschen. Die Luft war nicht verqualmt. Der zweite Ort für die Freunde des blauen Dunstes ist im Automatencasino, abgeteilt mit Glasscheiben vom restlichen Automatenspiel. Hierin empfand ich die Luft als stickig. Das kann natürlich daran liegen, dass dort etliche Raucher ihre Zeit beim Automatenspiel verbrachten.

Das klassische Spiel

Das klassische Spiel Spielbank Esplanade Bei allen Spiel-Stationen sind auf Tafeln Informationen über die Höhe der Einsätze. Insgesamt stehen 18 Tische für die Live-Spiele bereit.

Spielvergnügen an den Roulette-Tischen bieten drei französische und sechs amerikanische Kesselspiel-Stationen an. Ab 15.00 Uhr täglich ist der Lauf der Kugel nachverfolgbar. Einsätze von 5 Euro bis hin zu 7.000 Euro dürfen getätigt werden. Roulette-Turniere finden viermal jährlich statt. An den Roulette-Tischen amüsierten sich auch etliche weibliche Spielfreudige. Welche Ergebnisse die einzelnen Umdrehungen am Abend bringen (Permanenzen), erkennt der Spieler auf Bildschirmen. Nachzulesen sind sie ebenfalls auf der Webseite der Spielbank.

Interessant fand ich, wie viele Gäste sich diese in einem Buch notieren.

Die amerikanische Variante von 17 + 4 erfreute sich großer Beliebtheit. Ab 16.00 Uhr kann der Gast diesem Glücksspiel nachgehen. Die zwei geöffneten Black Jack Tische waren jeweils mit sechs Spielern besetzt. Der niedrigste Einsatz betrug 10 Euro, der Höchsteinsatz 1000. Die Stimmung bei den Black Jack Spielen war sehr gelöst und lustig. Ich habe eine ganze Weile zugeschaut, aber nicht selbst gespielt.

Poker

Poker Spielbank Esplanade In der Esplanade werden Texas Hold’em und Omaha gespielt. Die Tische sind für bis zu zehn Personen ausgelegt. An den drei Pokertischen, die zur Zeit meines Besuches geöffnet sowie voll belegt waren, wurden Sit`n Go-Cash-Games gespielt. Kaufen kann man sich einen Platz ab 50 Euro bis maximal 100 Euro. Ist der Table-Stake verspielt, wird der Platz frei und der nächste Gast hat die Chance zu gewinnen. Täglich ab 19.00 Uhr können Pokerbegeisterte an diesem Spiel teilnehmen, wenn sie vorher reserviert haben. Ebenso ist Private Poker jeden Tag außer sonntags im Angebot. Ultimate Texas Hold´em wird gegen die Bank gespielt. Der Mindesteinsatz beträgt 2 Euro, das Limit 20 Euro.

Das Automatencasino in der Esplanade

Das Automatencasino in der Esplanade Der Automatenbereich, der mich schon beim Einlass „gelockt“ hatte, wirkte nobel. Ein roter Teppich schwarze Sitzgelegenheiten und 136 bunte, moderne sowie gepflegte Glücksspielgeräte stehen den Spielern zur Verfügung. Der Raum ist in Ebenen eingeteilt. Im Raucherabteil stehen die Multi-Roulette-Stationen. Soweit ich gesehen habe alle 24. Aufgestellt sind sie in Reihen mit je vier Geräten. Die Anordnung glich nebeneinander aufgereihten Schreibtischen. Das erinnerte mich an alte Filme, in denen die Schreibbüros so aussahen.

Sämtliche Automatenhersteller, die bekannt und beliebt sind wie Novoline, Merkur, Ainsworth, Admiral und Aristrocrat habe ich entdeckt. Der Hamburg-Jackpot ist mit 6 Automaten vertreten. Hausinterne Jackpots und der Mystery-Jackpot, sind in der Esplanade ebenfalls zu knacken. Zum Spielen führt man eine Player-Card in die Automaten ein. Auf diese wird an einem beliebigen Automaten der gewünschte Betrag aufgeladen und eventuelle Restguthaben oder Gewinne werden darauf gespeichert. An der integrierten Bar konnte der Gast die gleichen Durstlöscher bestellen wie bei den Live-Spielen.

Fazit

Ich war schon in einigen Spielbanken. In der Esplanade habe ich das erste Mal perfektes Casinoflair gefunden. Das Publikum, der Hauch von Luxus sowie die Ausstattung der Spielräume haben meine Vorstellung von einer „richtigen“ Spielbank erfüllt.

Avi Fichtner – Autor von Spielbank.com.de

Avi Fichtner hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Aus dem ursprünglichen Interesse an Casino Spielen und Poker entstand ein Startup, welches heute ein erfolgreiches Unternehmen im Glücksspiel-Bereich ist. Avi und sein Team testen professionell Casinoanbieter und teilen auf dieser Seite ihre persönlichen Erfahrungen.

  • Autor: Avi Fichtner
  • bewertet am: 2017-12-19
  • letztes Update:
  • bewertet wurde: Casino Esplanade
  • Autor Bewertung: 99%