Casino Konstanz Erfahrungen

Dies ist mein Erfahrungsbericht zum Casino in Konstanz. Alle Basisinformationen finden Sie auf dieser Seite: Casino Konstanz.

Das Casino Konstanz liegt direkt an der Uferpromenade des Bodensees oder genauer gesagt des Konstanzer Trichters, an dem der Übergang vom Obersee zum Untersee beginnt. Das im Stadtteil Petershausen gelegene Casino befindet sich in einer alten Villa mit direktem Blick zum See. Bei meinem Besuch am 2. Januar 2018 war es um 18 Uhr leider schon dunkel und ziemlich kalt, weshalb ich den bestimmt sehr schönen Blick vom Balkon des Restaurants nicht mehr genießen konnte. Immerhin blinkten auch in der Dunkelheit die Lichter von Konstanz und Kreuzlingen am anderen Ufer heimelig über den aufgewühlten und unruhigen See.

Die Fahrt zum Casinobesuch in Konstanz

Fährt man mit dem PKW von Osten her nach Konstanz, so ist man auf die vielbefahrene B33 am Nordufer des Bodensees angewiesen. Staus sind hier zu fast jeder Tages- und Jahreszeit möglich. Ab Meersburg kann man die Fähre nach Konstanz benutzen und so die letzten 60 Kilometer sparen. Die schöne 15-minütige Fahrt kostet mit PKW um die 10 Euro. Sie können aber auch das Auto in Meersburg stehen lassen und die Fähre als Passagier benutzen. Vom Fähranleger ist es ein drei Kilometer langer Spaziergang bis zum Casino. Oder Sie wählen den Weg entlang der Seepromenade. Dann sind Sie eine knappe Stunde unterwegs und haben sicher die schönste Art der Annäherung an das Konstanzer Casino gewählt.

Der Weg durch die Schweiz am Südufer ist direkt am See entlang langwierig, weil sich eine Ortsdurchfahrt an die andere reiht und man bei den Tarifen in der Schweiz, die Geschwindigkeitsbegrenzungen unbedingt einhalten sollte. Weicht man auf die Autobahn aus, fährt man einen ziemlich großen Umweg und braucht eine Vignette. Es gibt ausreichend Parkplätze für Autos am Casino, die für Besucher kostenlos sind.

Bleibt die Anreise mit dem Zug. Die ist aufgrund der speziellen Lage von Konstanz zwischen den beiden Seearmen des Bodensees auch nicht ganz einfach. So dauert die Fahrt von München nach Konstanz mit dem Zug zum Beispiel ca. vier Stunden. Dann können Sie aber in einer Viertelstunde gemütlich zu Fuß zum Casino gehen.

Ankommen in der Spielbank Konstanz

Ankommen in der Spielbank KonstanzDas Foyer des Konstanzer Casinos erinnert ein wenig an ein gemütliches, altes Hotel. Links die Rezeption, rechts geht es die Treppen zum Restaurant hinauf und geradeaus sieht man schon die Bar im Casinobereich. Etwas befremdlich wirkt die giftgrün beleuchtete Kasse rechts vor der Bar. Das Ambiente ist ansonsten einladend, elegant aber gemütlich. Vor der Bar gibt es einen Bereich mit bequemen, schwarzen Sesseln und kleinen Tischen. Auf drei Bildschirmen läuft Sport.

An der Rezeption ist der Ausweis vorzulegen. Der Eintritt ist erst ab 21 Jahren erlaubt und kostet drei Euro am Abend. Ein gemütlicher Herr und eine nette Dame stellen die Eintrittskarte aus und geben erste Hinweise, wo was zu finden ist.

Herren müssen im Casino Konstanz ein Sakko tragen, darunter sind aber auch T-Shirts erlaubt. Krawattenpflicht besteht nicht. Wer spontan kommt und kein Sakko zur Hand hat, kann sich eines an der Rezeption ausleihen. Im Pokerbereich darf das Sakko abgelegt werden, muss dann allerdings angezogen werden, wenn man den Pokertisch verlässt. Für Damen gibt es keine besonderen Regelungen, Eleganz ist erwünscht Freizeitlook nicht.

Die Wege im Casino Konstanz

Gleich an der Bar vorbei betritt man den Bereich des Großen Spiels. Und das ist an diesem 2. Januar sehr gut besucht! Die vier Roulettetische im ersten Raum sind schon zu dieser frühen Abendstunde alle besetzt. Später wird auch im Nebenraum an zwei weiteren Roulettes gespielt, einer der beiden Black Jack Tische ist den ganzen Abend in Betrieb, der zweite zeitweise und ganz am Ende des Raumes hat sich eine ziemlich verschworene Pokerrunde eingefunden, die den ganzen Abend in ähnlicher Besetzung spielt.
Durchquert man den Hauptraum des Großen Spiels kommt man in ein Treppenhaus mit geschwungenen Treppen. Die eine führt links ein Halbgeschoss tiefer in den Automatensaal. Die andere geht rechts hinauf zu einer Empore über den Automaten auf der vier Pokertische untergebracht sind. Später am Abend wird es hier ein Deepstack Turbo Turnier geben, das ebenfalls sehr gut besucht ist.

Das große Spiel in Konstanz

Das große Spiel oder klassische Spiel wie es im Casino Konstanz genannt wird, ist in zwei nebeneinanderliegenden Räumen mit einem großen Durchgang aufgeteilt. Die Räume sind nicht besonders groß, mit Holz vertäfelt und mit Teppichboden ausgestattet. Angenehmes Licht trägt zur guten Atmosphäre bei. Ganz offensichtlich fühlen sich die Spielerinnen und Spieler wohl, immer mal wieder wird mit einem der Croupiers gescherzt.
Fragen zum Spiel werden freundlich und ausführlich beantwortet. Für Gruppen gibt es auch eine umfassende Einführung in die Möglichkeiten des Roulettespiels. Dabei erklärt ein erfahrener Croupier von den Einsatzmöglichkeiten übers Benehmen am Roulettetisch bis zu kleinen taktischen Tipps alles, was sich ein Laie wünscht, bevor er einmal einen Abend am Spieltisch verbringt. Bei einigen Proberunden wird den Anfängern dann die Scheu vor einem ersten Einsatz genommen.
Bei dieser Einführung erklärt der Croupier auch, dass bei Unstimmigkeiten, wem ein Einsatz gehört, die weder vom Croupier noch vom Obercroupier ausgeräumt werden können, in Konstanz die Möglichkeit besteht, auf Filmaufnahmen von den Tischen zurückzugreifen. Damit lassen sich im Normalfall alle Unstimmigkeiten beilegen. Es wird dabei darauf hingewiesen, dass die Aufnahmen nicht längerfristig gespeichert werden und dass niemand Sanktionen zu befürchten hat, der fälschlicherweise einen Einsatz für sich reklamiert hat. Solche Missverständnisse kommen vor, vor allem wenn viele Spieler am Tisch sind und werden vom Personal gütlich geregelt.

Roulette in Konstanz

Roulette in KonstanzAn den Roulettetischen kann mit einem Mindesteinsatz von zwei Euro gespielt werden. Als Maximum werden 20.000 Euro angegeben, das Plein Maximum liegt bei 500 Euro. Auf einem Display sind die gefallenen Zahlen der letzten Runden ablesbar, außerdem eine rot/schwarz Statistik, die über die letzten tausend Spiele errechnet wird. Zudem werden drei Zahlen eingeblendet, die cool oder hot sind, also selten oder oft gefallen sind. Auch online bekommt man beim Roulette nicht so gute Limits.
“Nichts geht mehr” wird in Konstanz relativ streng gehandhabt, was den Spielern offensichtlich bewusst ist. Ich habe den ganzen Abend nur einen Spieler gesehen, der zu spät setzen wollte, weil er von einem anderen Tisch herübergewechselt war und der vom Croupier zurückgewiesen wurde.

Black Jack und Poker in Konstanz

Black Jack wird in Konstanz mit einem Einsatz zwischen 2 und 1.000 Euro gespielt. An einem der beiden angebotenen Tische ist den ganzen Abend reger Betrieb, der andere ist zeitweise besetzt. Dabei erzeugen die Dealerinnen eine sehr ruhige, professionelle Atmosphäre. Es werden nur selten höhere Beträge gesetzt.
Am Pokertisch trifft sich offensichtlich eine eingeschworene Truppe, denn zwei der Spieler sitzen den ganzen Abend dort, bei den restlichen Plätzen gibt es ab und zu einen Wechsel. Hier ist der Minimaleinsatz 2 Euro, das Maximum liegt bei 50 Euro.
Das Pokerturnier, das ab 20.00 Uhr an diesem Dienstag läuft ist sehr gut besucht. An drei Tischen auf der Empore über dem Automatensaal sind immer zwischen zehn und zwanzig Spielerinnen und Spieler im Einsatz. In das Deep Stack Turboturnier kann man sich mit 70 Euro einkaufen. Die Preisgelder betragen für die Plätze eins bis fünf: 605; 430; 320, 250 und 210 Euro. Die Stimmung ist hier sehr kommunikativ. Blätter und Einsätze werden intensiv diskutiert.

Der Slotbereich im Casino Konstanz

Zwei geschwungene Treppen tiefer befindet sich das Automatencasino in der Spielbank Konstanz. Hier haben es die Innenarchitekten und die Manager geschafft, einen Großteil des Flairs vom großen Spiel auch in den Automatensaal zu retten. Auch hier liegt Teppichboden, die Wände sind mit Holz verkleidet, dazwischen gibt es rote und blaue Stoffbespannungen, die statt Vorhängen die Fenster verdecken. Um einen mittleren Raum herum, in dem ein großer Wasserfall zwischen zwei Kunststoffscheiben von der Decke rieselt sind drei große Raumnischen mit einer vergoldeten Kuppeldecke angeordnet. Rechts und links stehen etwa 40 unterschiedliche Automatenspiele von Admiral, Novo Star, Novo Line, Premier und Vip Lounge. In der dritten Nische, geradeaus wenn man von der Treppe kommt, stehen 21 Rouletteautomaten Novo Multi, mit denen man an einem realen, automatischen Kessel im Hintergrund der Nische spielen kann. Für einen Automatensaal ist es sehr ruhig hier obwohl mehr als die Hälfte der Automaten besetzt ist. Besonderheit in Konstanz: Hier darf im Slotbereich geraucht werden. Obwohl das ein Großteil der Spieler macht, ist die Luft auch für einen Nichtraucher erträglich. Die Lüftungsanlage scheint auf diese Belastung ausgelegt zu sein. Im Bereich des Treppenhauses gibt es auch eine kleine Raucherlounge mit bequemen Sesseln und drei Bildschirmen auf denen Sportkanäle laufen.

Die Automaten können mit Geldscheinen oder Wertkarten gefüttert werden. Gewinne werden auf Wertkarten ausgedruckt und können dann an anderen Automaten weitergespielt oder am Geldautomaten eingelöst werden. Vorsicht, die Karten werden weit unten an den Automaten ausgeworfen. Ich hätte wohl noch lange nach meinem kleinen Gewinn vom Rouletteautomaten gesucht, hätte mich nicht ein netter Spieler am nächsten Automaten auf den Auswurfschlitz in Kniehöhe aufmerksam gemacht. Über einen kleinen Touchscreen kann man direkt an den Automaten eine kleine Auswahl an Getränken und Snacks bestellen.

Die Gastronomie im Casino Konstanz

Gastronomie Casino KonstanzAn der Bar am Eingang zum großen Spiel wird ein umfangreiches Sortiment an Bieren, Weinen, Cocktails und Sekt ausgeschenkt. Das Bier kommt von Fürstenberg, Weißbier von Erdinger. Die Cocktailpreise reichen von 8,90 bis 13,50 Euro, eine Flasche Mo?t Chandon Brut Imperial gibt es für 100 Euro.
Von der Bar kommend geht es links eine Treppe in den ersten Stock hinauf in das italienische Restaurant “Villagio”. Der Gastraum ist einladend in Weiß- und Beigetönen gestaltet, dezent geschmückt und angenehm beleuchtet. Es gibt ein gemütliches Nebenzimmer für Gruppen oder Feierlichkeiten mit einem großen offenen Kamin.

Die Gastronomie im Casino KonstanzIch habe mich bei meinem Besuch für eine gegrillte Dorade mit Gemüse entschieden und war damit sehr zufrieden. Mein Salat war eine angemessene Portion mit frischen Zutaten, als Wein hatte ich einen Primitivo gewählt, der gut schmeckte und sehr gut eingeschenkt war. Ein fluffiges Tiramisu mit Cappuccino waren ein angenehmer Abschluss für ein schönes Mahl für knapp 50 Euro. Leider musste ich anschließend den angebotenen Grappa aufs Haus ablehnen, weil ich mit dem Auto angereist war.

Mein Abend in der Spielbank Konstanz

Schon die Anfahrt nach Konstanz mit der Fahrt auf der Fähre versetzte mich in eine schöne Urlaubsstimmung. Obwohl die Räumlichkeiten relativ klein sind, schaffen es die Mitarbeiter ein angenehmes Flair zu schaffen. Viele erfahrene Spieler sowie die professionellen Croupiers und Dealerinnen sorgen für eine spannende Spielatmosphäre. Besuchergruppen, die für eine Firmen- oder Familienfeier kommen werden in der Gastronomie erstklassig betreut und von den Croupiers professionell in den Spielbetrieb integriert.
Der Service ist in den Spielsälen wie auch im Restaurant zuvorkommend, schnell und höflich. Das Restaurant hat einen sehr schönen, großen Balkon mit Blick auf den See und kann auch ohne den Eintritt von drei Euro fürs Casino aufgesucht werden. Ins Casino Konstanz werde ich in jedem Fall wieder gehen, entweder zum Spielen oder einfach nach einem Stadtbummel im schönen Konstanz zum Kaffeetrinken oder Abendessen.