Spielbank Saarbrücken Erfahrungen

Mein Besuch bei der Spielbank Saarbrücken war am Dienstag, dem 07.05.2019. Ich betrat das Gebäude gegen 20:00 Uhr und war bereits vor Eintritt von dem Gebäude fasziniert. Die Spielbank ist verglichen mit anderen Spielbanken architektonisch sehr futuristisch gehalten. Klare Linien und Formen sowie Elemente aus Glas und Beton, unterstrichen durch eine helle Lichtgebung, bestimmen das Erscheinungsbild.

Um Interessierten einen Eindruck von der Spielbank zu vermitteln, möchte ich an dieser Stelle von meinen Erfahrungen berichten. Dies ist der Erfahrungsbericht zur Spielbank Saarbrücken. Alle Basisinformationen zur Spielbank Saarbrücken finden Sie hier.

Der Weg zur Spielbank

spielbank-SaarbrueckenDie Spielbank Saarbrücken liegt idyllisch am Pulverbach, unweit des deutsch-französischen Gartens im Herzen der Stadt. Eine Anreise mit dem Auto kann sowohl über die A6, Ausfahrt Saarbrücken Goldene Bremm, oder über die A620, Anschlussstellen Saarbrücken Gersweiler oder Malstatter Brücke, erfolgen. Von hier aus sind es etwa 2,5 Kilometer bis zum Casino. Die Anreise mit der Bahn führt über den Hauptbahnhof Saarbrücken. Von hier aus stehen unterschiedliche Verkehrsmittel für die ca. 3 Kilometer lange Distanz zur Verfügung. Am günstigsten ist es, den Weg zu Fuß zurückzulegen. Geübte Spaziergänger schaffen die Strecke in etwa 30 Minuten.

Kürzer ist die Anreise mit dem Bus vom Hauptbahnhof aus. Hier verkehrt die Linie 124 regelmäßig zwischen den beiden Orten. Von der Haltestelle Schönecker Weg sind es nur noch ein paar Meter bis zur Spielbank. Wer mit dem Taxi fahren möchte, ist ca. fünf Minuten schneller als mit dem Bus.

Meiner Meinung nach stellt die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug jedoch die beste und zugleich bequemste Art dar. Das liegt unter anderem auch daran, dass die Spielbank Saarbrücken über ein eigenes Parkhaus verfügt. In diesem ist das Parken für die Spielbankbesucher vollkommen kostenlos.

Eintritt

Spielbank SaarbrückenDer Eintritt ist günstig. Während die Tageskarte gerade einmal 1,50 EUR kostet, ist die Jahreskarte bereits für 5,00 EUR´zu erwerben. Ich habe mir die Jahreskarte besorgt, so dass ich das Casino bei meinen nächsten Aufenthalten in Saarbrücken wieder besuchen kann. Jugendschutz spielt hier eine große Rolle – ich wurde bei Eintritt in das Casino nach meinem Ausweis gefragt. Auch in Bezug auf die Öffnungszeiten ist die Spielbank Saarbrücken gut aufgestellt. Täglich zwischen 11:00 Uhr und 04:00 Uhr des Folgetages kann man hier sein Glück als Spieler versuchen. Allerdings sei zu erwähnen, dass der klassische Bereich, also de Tischspiele, erst ab 15:00 Uhr zur Verfügung stehen und eine Stunde eher beendet werden als der Slotsbereich.

Allerdings sind einige Tage im Jahr spielfrei. Diese sind in erster Linie die sogenannten stillen Feiertage wie Karfreitag, Allerheiligen, Volkstrauertag und Totensonntag. Weitere spielfreie Tage sind in Saarbrücken der Heiligabend sowie der erste Weihnachtstag.

Der Einlass ging relativ schnell. Nachdem ich freundlich begrüßt worden bin, kaufte ich meine Dauerkarte und konnte direkt ins Casino. Das gesamte Prozedere dauerte inklusive Garderobe noch nicht einmal fünf Minuten. Ich fragte, ob man hier immer so schnell sei und mehrere Spieler antworteten mir, dass man bemüht sei, lange Wartezeiten zu vermeiden. Es kann jedoch vereinzelt schon einmal zu Wartezeiten kommen, was sowohl an dem jeweiligen Tag und dem Angebot der Spielbank liegt. Aber auch dann ist man dem Gast gegenüber sehr hilfreich und zuvorkommend. So sollen beispielsweise bei schlechtem Wetter Regenschirme zur Verfügung gestellt werden. Man lässt den Gast also nicht im Regen stehen. Sofern noch Platz im Foyer ist, wird man hereingebeten.

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen, die die Spielbank Saarbrücken anbietet, gehören vor allem Pokerturniere. Diese werden immer montags und mittwochs gespielt, es sei denn, diese Tage fallen auf einen der spielfreien Termine. Allerdings werden an beiden Tagen unterschiedliche Spielvarianten gespielt. Am Montag beläuft sich das Angebot auf ein Texas Hold’em Turnier mit Rebuy. Der Buy-in zur Teilnahme berägt hier 40 EUR. Für diesen Betrag werden dem Spieler dann 2.000 Chips ausgehändigt. Die Blinds erhöhen sich hier alle 30 Minuten. Der Anfangsblind liegt bei 20 bzw. 40 Chips. Ein Rebuy ist nach der vierten Erhöhung, also nach zwei Stunden Spielzeit, möglich. Der Rebuy beträgt 20 EUR bzw. 1.000 Jetons. Mittwochs liegt das Angebot bei einem Texas Hold’em freeze-Out Turnier mit Möglichkeit der zweiten Chance. Der Buy -In liegt hier bei 110 EUR für die 8.000 Chips ausgegeben werden. Von diesem Einsatz werden 10 EUR dem Spielbank-Jackpot zugeführt. Die Blinds werden alle 20 Minuten erhöht. Der Anfangsblind liegt bei 20 bzw. 40 Chips. Ausgeschiedene Spieler können die zweite Chance nutzen, um weiter teilnehmen zu können. Dieses Turnier ist sehr beliebt, so dass interessierte Spieler sich frühzeitig anmelden sollten, da die Plätze immer schnell vergeben sind. Eine Anmeldung am Abend des Turniers ist reine Glückssache.

Atmosphäre

spielbank-SaarbrueckenTrotz des futuristischen Erscheinungsbildes der Spielbank ist im Inneren des Gebäudes klassische Eleganz zu finden. Der rote Teppich und die modernen Lüster bilden eine angenehme Atmosphäre. Man fühlt sich nicht mehr als Gast, sondern als ein Teil dieser Familie im Wohnzimmer. Der Barbereich lädt zum angenehmen Verweilen in geselliger Runde zwischen den Spielen oder aber auch, um einfach den Abend in ruhigem Umfeld zu erbringen. Das auf den ersten Anblick klein wirkende Casino in Saarbrücken überrascht jedoch mit seinem Angebot und seiner Aufteilung. Insgesamt verfügt das Gebäude über drei Ebenen, in denen die Spielbank an sich, der Gastronomiebereich und ein Veranstaltungsbereich untergebracht sind. Die Spielbank befindet sich im Erdgeschoss und verglichen mit anderen Casinos bietet sie etwas ungewöhnliches. Der Slotsbereich und das klassische Spiel befinden sich nicht nur auf einer Ebene, sie sind sogar teilweise in den gleichen Räumen untergebracht und ergänzen sich hierzu zu einem harmonischen Gesamtbild. In der Mitte ist die vollkommen in Holz errichtete, hochwertige und zugleich gemütliche Bar integriert. Man kann also ohne den Raum verlassen zu müssen die verschiedenen Spielangebote nutzen und immer wieder einmal wechseln und sich zeitgleich mit dem ausgewogenen und guten Getränkeangebot der Bar versorgen bzw. versorgen lassen.

Im Automatenbereich ist man in der Regel für sich alleine am Automaten und hier seinem Hobby nachgehen. Im klassischen Spielbereich herrscht eine andere Atmosphäre. Das Personal an den Tischen und der Bar begrüßt die Spieler sehr freundlich und gibt einem das Gefühl, hier willkommen zu sein. Wie bereits erwähnt ist das Casino in Saarbrücken sehr futuristisch gebaut, bietet aber eine gemütlich gestylte Innenlandschaft. Das Publikum ist sehr gemischt, dennoch homogen. Im Slotsbereich findet man eher jüngere Spieler, während an den Tischen das “Mittelalter” vorherrscht. Hier geht es auch deutlich ruhiger und entspannter zu. Die Kleidung der Gäste ist dem Anlass entsprechend. Ein normales Outfit, das sich den gesellschaftlichen Vorstellungen anpasst. Von elegant bis hin zu leger, aber nicht zu sportlich wirkend.

Auch wenn die Kleidung es vermuten lässt, einen wirklichen Dresscode gibt es hier nicht. Man weist lediglich daraufhin, das Erscheinungsbild in Gänze als gepflegt erscheint. Im Slotsbereich hingegen ist eine lockere Freizeitkleidung durchaus gestattet. Allerdings sollte man auch hier auf Shorts, kurze Hosen etc. verzichten und geschlossene Schuhe tragen.

Rauchen

Auch die Raucher sind in der Spielbank Saarbrücken gerne gesehen. Im Bereich der Spielautomaten ist Rauchen durchweg gestattet. Einige Tische im klassischen Bereich erlauben dem Gast ebenfalls das Rauchen. Nur an den Orten, an denen man als Nichtraucher nicht ausweichen kann, der Bar und im Restaurant, gilt ein Rauchverbot.

Slotsbereich

Im Saarbrückener Casino finden sich über 200 Spielautomaten. Hier findet jeder genau das, was seinen Vorstellungen in Bezug auf Automatenglücksspiel entspricht. Diese Automaten befüllen insgesamt fünf Jackpots mit Gewinnchancen, die über 50.000 EUR hinaus gehen. Der Mindesteinsatz hier liegt bei gerade einmal 30 Cent, mit denen man dann schon den Jackpot knacken und den Hauptgewinn mit nach Hause nehmen kann. Beim Multi-Roulette liegt der Spieleinsatz bei 50 Cent. des Weiteren finden sich im Automatensaal zwei Live-Poker-Tische. Auch hier spielt man gegen Gegner, halt nur nicht am Tisch. Ein weiterer Unterschied liegt in der Person des Dealers, welche hier von einem Computer wahrgenommen wird. Bedient wird das Spiel über einen Touch-Screen.

Tischspiele

In Saarbrücken werden die klassischen Tischspiele angeboten, wie man sie in fast jedem Casino findet. Hierzu zählen Black-Jack, Poker und Roulette.

Beim Roulette gehören sowohl die amerikanische als auch die französische Variante des Spiels zum Saarbrücker Angebot. Für amerikanisches Roulette stehen drei Tische zur Verfügung. Der Mindesteinsatz hier beträgt einen Euro. An den beiden französischen Tischen darf man sein Glück mit einem Einsatz ab zwei Euro versuchen.

Black Jack wird an zwei Tischen gespielt. Pro Box hat man einen Einsatz von mindestens fünf Euro zu leisten. Das Limit liegt bei 500 EUR Einsatz.

Poker

Für die Freunde des Pokers werden bis zu sechs Tische eröffnet. Täglich ab 19:00 Uhr kann man hier sein Glück in den Spielvarianten Texas Hold’em, Omaha und Seven Card Stud versuchen. Der Buy-In beträgt 100 EUR. Die Blinds liegen bei zwei oder vier EUR. Eine Erhöhung des Buy-In und der Blinds ist nach Absprache möglich.

Während des Spiels wird auf die guten Sitten Wert gelegt. das bedeutet, dass Unterhaltungen am Tisch unter den Spielern zu unterlassen bleiben. Das Personal achtet sehr darauf und führt auf eine sehr ruhige, sachliche weise durch das Spiel. Zudem wird auch der Spielerschutz hier sehr gewahrt. Das Personal hat ein Auge darauf, dass sich die Spieler an den einzelnen Tischen in einer homogenen Art ergänzen und die Chancengleichheit gewahrt wird.

Gerade bei einem strategischen Glücksspiel wie Poker ist dieses Verhalten des Personals sehr professionell und ausgeprägt. Ich zähle mich nicht gerade zu einem Profi in Bezug auf das Pokerspiel, möchte aber gerne mein Glück versuchen und mein eigenes spiel verbessern. Das heißt also, dass ich gerne mit Leuten spiele, die etwa mein Niveau haben. Sollte ich an richtige Profis geraten, würde ich wahrscheinlich nicht den Hauch einer Chance haben. Ich brauchte das Personal nicht anzusprechen, es war bereits nach einigen Minuten für die Mitarbeiter erkennbar, ob ich an einem entsprechenden Tisch sitze oder nicht. Ich fand es sehr aufmerksam und hilfreich, dass man mir nach einer Pause unauffällig mitteilte, an welchen Tisch ich mich besser nicht setzen sollte.

Bar

Für den kleinen Erfrischungskick während des Spiels ist die im Casino integrierte Bar der richtige Ort. Sie verfügt über eine sehr gut aufgestellte Karte, auf der sich neben den gängigen Erfrischungsgetränken auch Cocktails und sonstige, klassische alkoholische Getränke vom normalen Bier bis hin zu einer Auswahl exzellenter Weine und Branntweine. Die preise hierfür bewegen sich in einem für die Gastronomie absolut üblichen Rahmen.

Restaurant

Im Bistro Les Jeux D´Eau hat man die Möglichkeit, sich zu stärken. Das Bistro bietet hierzu neben kleinen, für Bistros typische Snacks auch eine erlesene Auswahl Menüs an. Auch hier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis in einem vernünftigen Rahmen gehalten. Die Speisen sind sehr gut und bieten für jeden etwas.