Die Ahr in Bad-Neuenahr am hellen Tag.

Spielbank durch Hochwasser geschädigt

Das schwere Hochwasser-Unglück, welches sich in jüngster Vergangenheit vor allem über den Westen Deutschland erstreckte, forderte zahlreiche Menschenleben und einen noch nicht genauer bezifferten materiellen Schaden. Eine verheerende Katastrophe, von der auch die Spielbank in Bad Neuenahr getroffen wurde. Die Schädigungen sind so stark, dass eine derzeitige Wiedereröffnung nicht möglich ist und das beliebte Etablissement bis auf Weiteres nicht öffnen kann.  

Verheerende Zerstörung des Kurhauses

Es waren meterhohe Fluten, die die Altstadt überrollten und dabei gravierende Schäden im Bereich der Kuranlagen hinterließen. Auch das so beliebte Kurhaus und die Spielbank wurden von den Wassermassen und den Folgen nicht verschont.  

Vergangene Woche hatte sich aufgrund von nicht nachlassenden Regenmassen die Ahr in einen reißenden Strom verwandelt. Sie trat über die Ufer und flutete Bad Neuenahr in einem Ausmaß von katastrophalen Dimensionen. Hart getroffen wurde das Kurhaus, welches sich in unmittelbarer Nähe zur Ahr befand. Die darin liegende Spielbank ist seitdem nicht mehr nutzbar, von den Spieltischen bis zu den Spielautomaten ist alles Interieur vernichtet worden.

Historisches Erbe stark gefährdet

Das Bad Neuenahrer Casino in Rheinlad-Pfalz war das erste Etablissement seiner Art, welches nach den Auswirkungen und Zerstörungen des 2. Weltkrieges wieder zum Spiel freigegeben wurde. Ihr Sitz im über 1000 Jahre alten Kurhaus, welches 1903 erbaut wurde, lockte seither Spieler zu Blackjack, Roulette, Poker und spannenden Automatenspielen. Auch ein erlesenes kulinarisches Angebot wurde den Spielerfreunden bereitgestellt.  

Wie Zeitungen berichteten, wurde die Bausubstanz von den reißenden Fluten unterspült, wodurch ganze Wände aus der Verankerung rissen und der Bau nachhaltig zerstört wurden. Durch die nun vorhandenen Lücken kann die Verwaltung der Spielbank von außen eingesehen werden. Der kaufmännische Leiter, Hubertus Feist, äußerte sich schwarzhumorig und bezeichnete die Verwaltung nun als Freiluftbüro. Er geht davon aus, dass das gesamte Untergeschoss durchspült worden ist.

Kein Zutritt für das Personal

Statiker hatten sich jüngst mit den Zutrittsmöglichkeiten auseinandergesetzt und den Zugang unter anderem für Hubertus Feist untersagt. So kann sich der Leiter des beliebten Casinos derzeit keinen Eindruck verschaffen, welche genauen Schäden zu verzeichnen sind.  

Zwischen Kurhaus und den unmittelbar benachbarten Kliniken gab es vor der Flut die Casinobrücke, die direkt über die Ahr führte. Sie wurde ebenfalls von den Fluten mitgerissen. Zurückgeblieben waren eine Landschaft aus Trümmern, zäher Schlamm und Fassungslosigkeit bei den Betroffenen. Viele Monate werden ins Land ziehen, bis die gröbsten Schäden beseitigt sind und an einen Wiederaufbau zu denken ist.

Schnelle Hilfe ist gefordert

Politiker und Anwohner befürchten derzeit das Schlimmste. Durch die verheerenden Schäden am Kurhaus ist bislang nicht absehbar, wann die Spielbank wieder öffnen kann, so der Landrat der Region. Insbesondere in Hinblick darauf, dass die Corona-Krise den Betreiber lange Zeit massiv eingeschränkt hat, ist das ein harter Dämpfer. 

Zudem dürften selbst die wahrscheinlich kommenden finanziellen Hilfen nur einen Bruchteil der Schäden refinanzieren können, denn dass der Staat Milliarden an Steuergeldern bewilligen wird, um 100 Prozent der entstandenen Schäden begleichen zu können, ist nahezu ausgeschlossen. Somit könnte unverhofft das Ende des Casinos in Bad Neuenahr gekommen sein. 

Avi Fichtner – Autor von Spielbank.com.de

Avi Fichtner hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Aus dem ursprünglichen Interesse an Casino Spielen und Poker entstand ein Startup, welches heute ein erfolgreiches Unternehmen im Glücksspiel-Bereich ist. Avi und sein Team testen professionell Casinoanbieter und teilen auf dieser Seite ihre persönlichen Erfahrungen.