Casino Helsingör

Casino Helsingör Erfahrungen

Ich habe das Casino Marienlyst am Samstag, dem 08.02.2020, besucht. Gegen 20:15 Uhr betrat ich die Spielbank und blieb bis ca. 02:00 Uhr dort. Um Interessierten einen Eindruck von der Spielbank zu vermitteln, möchte ich an dieser Stelle von meinen Erfahrungen berichten. Dies ist der Erfahrungsbericht zum Casino Marienlyst in Helsingör. Alle Basisinformationen zur Spielbank in Helsingör finden Sie hier.

Das Casino Marienlyst, wie die Spielbank in Helsingör auch heißt, befindet sich im Strandhotel Marienlyst direkt am Strand. Zu erreichen ist das Casino auf verschiedene Weisen. Die Anreise mit dem Zug ist eine interessante Alternative, da sich der Bahnhof Marienlyst nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt befindet. Auch eine Anreise mit dem Schiff ist möglich. Diese Variante eignet sich besonders für Besucher aus Schweden. In geringer Entfernung zum Hotel liegt der Fähranleger für die Fähre Helsingör – Helsingborg. Für mich jedoch ist die Anreise mit dem eigenen Pkw die bessere Alternative. Hierdurch ist man flexibler und unabhängiger. Des Weiteren stehen dem Besucher ausreichend Parkplätze zur Verfügung, die kostenlos genutzt werden können.

Eintritt:

Casino MarienlystBereits am Eingang habe ich ein positives Gefühl bekommen, da das Personal mich sehr freundlich willkommen geheißen hat. Nach einer kurzen Ausweiskontrolle durfte ich das Casino betreten. Was mich überraschte war die Tatsache, dass der Eintritt hier kostenlos ist. Inklusive einer kurzen Registrierung dauerte der gesamte Einlass noch keine fünf Minuten. Trotz des an diesem Tage schlechten Wetters war für jeden Besucher ausreichend Platz im Foyer, so dass niemand draußen warten musste.

Das Casino führt in regelmäßigen Abständen Themenabende und mittwochs bis samstags Pokerturniere durch. Allerdings sollte man sich für die Teilnahme an einem solchen Event rechtzeitig eintragen bzw. registrieren, da die Veranstaltungen immer gut besucht sind und man schließlich nicht vor der Türe warten möchte.

Atmosphäre

Das Casino Marienlyst ist sehr gut in das Strandhotel integriert. Von außen wirkt es sehr hell, freundlich und einladend. Der Eingangsbereich ist trapezförmig gehalten und sehr gut beleuchtet. Über acht Stufen oder eine Rampe gelangt man zum Eingang des Casinos. Im Inneren findet man eine gemütliche Atmosphäre vor. Der Teppichboden hat trotz seines eher unruhigen Musters und seiner auffälligen Farbgestaltung etwas beruhigendes an sich. Die Tische sind edel in schwarzem Leder und dunklem Holz gehalten, das Spieltuch in einem angenehmen hellen Blau. Was mich persönlich stark beeindruckt hat war die einer Sternenkarte nachempfundene Gestaltung der Decke. Hier findet man durch Lichtelemente dargestellt die Gestirne wieder.

Die Spielbereiche befinden sich sowie die Bar alle auf einer Ebene und liegen direkt nebeneinander, so dass man nur durch eine Tür gehen muss, um vom kleinen ins große Spiel zu wechseln oder umgekehrt. Im gesamten Bereich finden sich kleine Sitzgruppen und Stehtische wieder, die zu einer kleinen Verschnaufpause einladen und sich auch für angenehme und ruhige Gespräche bestens eignen.

Das Casino ist sehr modern gehalten, vermittelt dennoch ein sehr behagliches Ambiente.

Mit seinen insgesamt 14 Tischen und 60 Automaten zählt die Spielbank in Helsingör eher zu den kleineren Casinos, was der Spannung und dem Casinofeeling in diesem Hause aber keinesfalls etwas abtut.

Die bereits erwähnte Freundlichkeit des Personals setzte sich im gesamten Casino den ganzen Abend hinüber fort. Ich wurde an jedem Tisch freundlich begrüßt und man war bemüht, sich mit mir auf Deutsch zu unterhalten, was keine Selbstverständlichkeit sondern eine sehr freundliche Geste ist.

Das Publikum war während meines Besuchs gut gemischt. Der überwiegende Anteil bestand aus Paare oder kleineren Gruppen im Alter zwischen Mitte dreißig und Ende fünfzig. Die Garderobe war leger, aber nicht zu sportlich. Während die Damen Kleider, Kostüme oder Hosenanzüge trugen, hatten die Herren Hemd und Sakko an. Der Dresscode des Hauses ist elegant aber informal, so dass Krawatte und Sakko nicht vorgeschrieben sind. Was jedoch untersagt ist sind offene Schuhe und Shorts sowie sportliche Kleidung. Man legt Wert auf ein gepflegtes Äußeres und achtet auf eine dem Anlass entsprechende Kleidung.

Man empfindet den Casinobesuch hier als gesellschaftliches Ereignis. Das heißt es wird Wert mehr auf einen gepflegten Abend mit interessanten Gesprächen und netten Menschen als auf das reine Glücksspiel á la Las Vegas gelegt.

Rauchen

Auch wenn ich persönlich Nichtraucher bin, so finde ich es gut, wenn ein Rauchverbot nicht gegeben ist, da hierdurch immer wieder Gespräche unterbrochen werden müssen und somit die Geselligkeit verloren geht. Im Casino Marienlyst ist das Rauchen nicht gestattet, was aber von allen Gästen befolgt und in keiner Weise als negativ empfunden worden ist. Hier wurde respektvoll bis zum Ende der jeweiligen Unterhaltung oder anderen Pausen gewartet, bis man sich für eine Zigarette kurz verabschiedete.

Slotsbereich

Die Slots befinden sich im direkten Anschluss an den Eingangsbereich. Insgesamt befinden sich hier 60 Spielautomaten, die die typischen Spiele anbieten, sowie Jackpot Spiele. Darüber hinaus sind auch noch einige Video-Spielautomaten für die Gäste des Casinos verfügbar.

Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, vor Besuch des Casinos sein Geld in die Landeswährung zu tauschen. Die Automaten nehmen nur dänische Kronen an. Euro-Münzen werden nicht akzeptiert.

Tischspiele

Im Vergleich zu anderen Casinos werden in Helsingör recht wenig Spiele im großen Saal angeboten. Neben dem amerikanischen Roulette sind dies Black Jack und Poker. Für Roulette stehen vier Tische zur Verfügung und Blackjack in Deutschland wird in dieser Spielbank an fünf Tischen gespielt. Je nach Publikum stehen für Poker zwischen einem und vier Tische zur Verfügung.

Das Personal an den Tischen ist sehr freundlich und professionell. Es führt mit einer sehr souveränen und Sicherheit gebenden Art durch das Spiel. Fragen zum Ablauf des jeweiligen Spiels, Regeln und Verständnisproblemen werden ausgiebig erklärt, so dass auch absolute Anfänger hier dem Spiel folgen können.

Des Weiteren bietet das Casino einen Tischservice an. Als Gast kann man so während des Spiels seinen Durst löschen, ohne für die Bestellung den Tisch verlassen zu müssen. Das Tischpersonal ist auch hier sehr aufmerksam und ruft den Service diskret an den Tisch.

Während meines Besuches war es sogar möglich, beim Roulette seinen Einsatz zu machen, nachdem die Kugel bereits rollte. Auf meine Frage hin antwortete mir ein anderer Besucher, dass das Personal in Bezug auf die Regeln zwar sehr genau ist, allerdings auch mal das ein oder andere Auge zudrückt. Es kommt halt immer darauf an, wie gut die Spielbank besucht ist und wie stark der Tisch mit welchem Publikum frequentiert ist.

Poker

Die Pokertische sind hell und freundlich. Das Personal führt hier souverän durch das Spiel und hilft in Bezug auf Regelkunde und Ablauf gerne mit Antworten auf jede Frage. Das Limit liegt in der Regel bei 370 dänischen Kronen. Dies entspricht einem Wert von ca. 50 EUR. Auf Nachfragen teilte man mir seitens des Personals mit, dass eine Erhöhung des Limits grundsätzlich nicht gewünscht ist, es aber je nach Lage Ausnahmen geben kann.

Das Spiel wird gut vom Personal geleitet. Das merkt man als Gast auch daran, dass die Mitarbeiter des Casinos die Spieler ganz gezielt führen und somit dafür sorgen, dass es ausgeglichene Tische mit ähnlichen Spielertypen gibt. Als Amateur oder Anfänger wird man so vor Verlusten gegen Profispieler oder echte Zocker geschützt.

Bar

Die Bar der Spielbank Helsingör befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Eingang im großen Saal. Aber auch das kleine Spiel ist von hier aus gut zu erreichen und einsehbar. Die Bar fügt sich sehr harmonisch in das Casino ein und lässt einen als Gast hier auch sehr gerne verweilen. Angenehm ist, dass man sich als Gast sowohl am Tresen als auch in kleineren Sitzgruppen und an Stehtischen aufhalten kann. Die Getränke werden vom Service gerne serviert. Schön ist auch, dass sich auf allen Tischen Getränkekarten befinden, so dass man sich in Ruhe sein Getränk aussuchen kann. Wenn man nicht schlüssig ist, was man trinken möchte, so kann man durchaus das Personal fragen. Dieses hat immer einen guten Tipp bereit und ist auch sonst sehr gesellig.

Es ist überhaupt kein Problem, mit dem Barkeeper in ein Gespräch zu kommen und über verschiedene Themen reden. Mit dieser Art und Weise lassen sich auch ganz schnell Kontakte zu anderen Besuchern herstellen, was mir sehr gut gefallen hat, denn so entwickelten sich für mich sehr interessante Gespräche und ich konnte eine Menge über die Stadt, die Region und die Menschen hier erfahren.

An Getränken ist die Bar sehr gut bestückt. Neben den klassischen Erfrischungsgetränken, Kaffee und Tee findet der Gast hier alles, was es für einen gelungenen Abend braucht. Im Ausschank befindet sich das typisch dänische Bier Tuborg vom Fass. Darüber hinaus werden verschiedene internationale Weine, Sekt und Champagner angeboten. Die Spirituosenauswahl reicht von einem klaren Korn über verschiedene Liköre und Obstbrände hin bis zu erlesenen Whiskeys und Cognacs. Auch Cocktails verschiedener Art gehören zum Repertoire der Bar. Die Preise sind höher als in anderen Casinos, aber für Dänemark in einem absolut normalen Rahmen.

Neben Getränken bietet die Bar den Gästen noch Knabbereien wie Erdnüsse an. Speisen werden hier nicht angeboten.

Restaurant

Wer jedoch vom Hunger geplagt wird, muss nicht gleich verzweifeln. Gäste des Casinos haben die Möglichkeit, das Restaurant des angrenzenden Hotels zu nutzen und sich hier zu sättigen. Im Restaurant des Strandhotels Marienlyst werden neben lokalen Spezialitäten auch internationale Gerichte serviert. Zu den jeweiligen Gerichten, die regelmäßig wechseln und den Jahreszeiten angepasst sind, empfiehlt das Personal einen entsprechenden Wein. Bei meinem Besuch habe ich diese Möglichkeit wahrgenommen und eine Fischgericht gegessen. Der mir hierzu empfohlene Weißwein rundete das Essen perfekt ab.

Fazit

Die Spielbank Helsingör ist sehr modern gehalten, versprüht aber dennoch eine gewisse Gemütlichkeit und lädt zum längeren Verweilen ein. Auch die Freundlichkeit und Aufmerksamkeit des Personals lassen dieses kleine Casino sehr groß wirken. Die Getränke an der Bar sowie der Service an den Tischen lassen an nichts zu wünschen übrig. Auch im Restaurant ist alles in einem einwandfreien Zustand. Vom Service über die Qualität der Speisen bis zur Einrichtung und deren Zustand gibt es nichts auszusetzen.

Aufgrund der Lage des Casinos direkt am Strand wird der Abend noch einmal um einiges angenehmer. Nach dem Besuch beim Verlassen des Casinos weht einem der frische Wind um die Nase und man kann die Ostsee förmlich riechen.

Was mir persönlich noch sehr gut gefallen hat, ist das anliegende Hotel. Dies ermöglicht dem Besucher einen ausgedehnten Abend im Casino ohne Stress und ohne auf die Uhr schauen zu müssen. Man hat die Freiheit so lange zu bleiben wie man möchte und kann auch das eine oder andere alkoholische Getränk zu sich nehmen. Wenn man keine Lust mehr hat, geht man einfach die paar wenigen Schritte bis zu seinem Hotelzimmer und lässt sich einfach in sein Bett fallen.

Frisch gestärkt durch das reichhaltige Frühstücksbuffet kann man dann am nächsten Morgen entspannt seine reise fortsetzen.