Wahrscheinlichkeit und la Partage beim Roulette

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Hausvorteil und den Gewinnwahrscheinlichkeiten beim Roulette. Wenn Sie sich darüber informieren möchten, wie man die Wetten auf dem Roulettetisch setzt, empfehle ich meinen Artikel zu den Roulette Wetten und hier finden Sie die kompletten Roulette Regeln.

Beim Roulette werden die Einsätze in zwei Gruppen aufgeteilt. Es wird von den Außen- und Innenwetten gesprochen. Für diese Bezeichnungen sind die Positionen der einzelnen Felder für die Einsätze auf dem Roulette-Tisch verantwortlich. Die Außenwetten befinden sich auf der Außenseite des Tisches. Die Gewinnchancen sind hier deutlich höher, dafür zahlen Außenwetten aber auch nur niedrigere Gewinne aus. Demgegenüber stehen die Innenwetten. Diese befinden sich in der Mitte des Roulettetisches. Sie hat eine niedrigere Gewinnwahrscheinlichkeit als die Außenwetten, zahlen dann aber auch wesentlich höhere Gewinne aus.

Gewinnwahrscheinlichkeiten für Außenwetten

Gewinnwahrscheinlichkeiten für Außenwetten
Bei den Außenwetten haben Spieler die bestmöglichen Roulette Gewinnwahrscheinlichkeiten.

Rouge/Noir, Manque/Passe und Pair/Impair

Zu den bekanntesten Optionen gehören hier die einfachen Chancen „Rot/Schwarz Wette“, die hoch und niedrig Wette (1-18/19-36 Wette) oder die „Gerade/ungerade Wette“. Diese werden auch Rouge/Noir, Manque/Passe und Pair/Impair genannt.

Bei diesen Optionen liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit bei knapp 50%. Um genau zu sein, bei 48,65%, da immer noch die Chance besteht, dass die Kugel bei der Null stehen bleibt. Diese Optionen zahlen alle im Verhältnis 1:1 aus.

Douzaines / Dutzende

Auch die Dutzend-Wette (12 Zahlen) zählt zu den Außenwetten. Bei dieser wird entweder auf die Zahlen Folgen 1-12, 13-24 oder 25-36 gesetzt. Die Gewinnwahrscheinlichkeit bei dieser liegt bei 32,43%, dafür zahlen diese 2:1 aus, statt 1:1 wie bei den oben genannten Wetten.

Colonnes / Kolonnen

Bei der Kolonnenwette sprechen wir über die gleiche Wahrscheinlichkeit (32,43%) und identische Auszahlungsverhältnisse wie bei der Dutzenden-Wette (2:1).

Gewinnwahrscheinlichkeit mit der La Partage Regel erhöhen

Wetten, Gewinne und Hausvorteil beim franzöischen Roulette

Wette Gewinnchance Auszahlung Hausvorteil
Einfache Chancen ohne la Partage 48.60% 1:1 2.70%
Einfache Chancen mit La Partage 49.30% 1:1 1.35%

Die En-Prison-Regel beim Roulette gilt an französischen Roulettetischen. Das französische Wort „En Prison“ bedeutet im Gefängnis. En prison wird auch als “La Partage” bezeichnet.

Die Regelung betrifft alle Einsätze auf den „Einfachen Chancen“: Rot/Schwarz, Gerade/Ungerade und Hoch/Niedrig. Angewendet wird diese Regelung, wenn das in grün markierte Feld mit der Nummer null fällt. Im Normalfall sind alle Einsätze auf den „Einfachen Chancen“ verloren, denn die Null lässt sich hier nicht zuordnen.

Durch die En-Prison-Regel werden diese Einsätz für eine Runde eingefroren. Die Jetons befinden sich im Gefängnis und können nicht vom Tisch entfernt werden. Die Spieler erhalten somit eine zweite Chance. Gewinnt der Einsatz in der nächsten Runde, kann Einsatz und Gewinn vom Tisch genommen werden. Bei einem Verlust wird der Einsatz vom Croupier eingezogen. Die Gewinnwahrscheinlichkeit steigt dadurch von 48,65% auf 49,30%.

Die Steigerung ist nicht unerheblich, wenn man davon ausgeht, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit pro Drehung gilt. Man verliert bei La Partage im Schnitt deutlich weniger als ohne “en prison”.

Falls direkt nach einer Null erneut die Null fällt, gibt es verschiedene Hausregeln der Spielbanken. Einige zahlen dann den Einsatz „La Partage“ zu 50 % aus. Bei anderen ist er verloren. In den meisten Online Casinos ist der Einsatz bei einer weiteren 0 verloren.

Gewinnwahrscheinlichkeiten für Innenwetten

Gewinnwahrscheinlichkeiten für Innenwetten
Bei den sogenannten Innenwetten wird entweder auf eine einzelne Zahl oder eine kleine Zahlengruppe gewettet. Die Auswahlen fallen hier kleiner aus, als bei den Außenwetten.

Wetten, Gewinne und Hausvorteil bei Innenwetten

Wette Chance Gewinn Hausvorteil
Plein (Zahl) 2.70% 35:1 2.70%
Cheval 5.40% 17:1 2.70%
Transversale Plein (Straße) 8.10% 11:1 2.70%
Carre 10.80% 8:1 2.70%
Transversale Simple 16.20% 5:1 2.70%
Dutzende/ Kolonnen 32.40% 2:1 2.70%

Plein / Zahl / Straight up Wette

Die niedrigste Gewinnwahrscheinlichkeit besitzt hier das Tippen auf eine genaue Zahl . Diese beträgt 2,70%. Spieler erwartet ein Auszahlungsverhältnis von 35:1.

Cheval / Split

Dem Plein folgt der Cheval, bei dem statt auf nur eine auf zwei genaue Zahlen getippt wird. Die Gewinnwahrscheinlichkeit erhöht sich hier auf 5,41%. Bei richtiger Vorhersage wird im Verhältnis 17:1 ausgezahlt.

Transversale Plein

Nachdem wir bereits das Wetten auf eine oder zwei Zahlen bewertet haben, folgt nun das Tippen auf drei Zahlen. Eine Wette auf eine Straße (3 Zahlen-Kombination) offeriert eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 8,11%. Das Auszahlungsverhältnis liegt bei 11:1.

Carre

10,81% Gewinnwahrscheinlichkeit bietet dann das Setzen auf eine Eck- oder Carre Wette (vier Zahlen). Die Auszahlung beläuft sich hier dann noch auf 8:1.

Transversale simple

Die doppelte Straße beinhaltet insgesamt sechs unterschiedliche Zahlen und ergibt somit eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 16,22%. Diese Wette zahlt bei einem Treffer im Verhältnis 5:1 aus.

Gewinnwahrscheinlichkeiten der Annoncen (Ansagen)

Wer Annoncen wetten möchte, sollte sich nach einem Roulettetisch mit einer Rennbahn (racetrack) umsehen. Einige Live Casino Tische bieten diese Funktion an. An einigen Tischen können die Annoncen auch über eine spezielle Funktion platziert werden.

Die sogenannte Ansage unterscheiden sich noch mal ein wenig von den bisherigen vorgestellten Innen- und Außenwetten. Bei diesen Wetten werden Zahlen zusammengefasst, die sich nicht in Folge auf dem Tisch befinden, sondern auf dem Rouletterad. Mit den Ansagen kann man auf bestimmte Bereiche des Kessels wetten.

Voisins du zéro

Hier wäre die „Nachbarn der Null“ von Interesse. 17 Zahlen werden abgedeckt. Insgesamt neun Einsätze müssen gemacht werden, um auf eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 45,9% zu kommen. Einfacher geht es natürlich mit einer Rennbahn. Auf dem auch RaceTrack genannten Tableau kann man direkt auf die Voisins du zero setzen.

Tiers

Bei der Tiers-Wette werden die zwölf Zahlen, die direkt gegenüber der „Nachbarn der Null“ liegen abgedeckt. Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt hier bei 32,4%.

Jeu Zero

Eine ähnliche Gewinnwahrscheinlichkeit bieten auch die Wetten auf Dutzend/Kolonnen bei den Innenwetten. Beim Jeu zero, dem Nullspiel, sprechen wir über eine abgeschwächte Version der Nachbarn von Null. In diesem Fall sieben Zahlen nahe der Null auf dem Rouletterad mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 18,9%.

Orphelins

Alle anderen Zahlen auf dem Rad, die nicht unter diese Ansagen fallen, werden unter dem Begriff Orphelins (die Waisen) zusammengefasst. Diese besitzen eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 41,6%.

Spiel mit Nachbarn (voisins)

Das Spiel mit Nachbarn wird auch einfach voisins genannt. Es ist nicht zu verwechseln mit den Nachbarn der 0 (voisins du zero), welche ja auf der Rennbahn gesetzt werden können. Beim Spiel mit Nachbarn wird auf eine Zahl und deren “Nachbarn” im Kessel gesetzt. Damit kann man leichter auf bestimmte Bereiche des Kessels wetten. Wettet man zum Beispiel auf die Nachbarn der sechs, wettet man auf die Zahlen 17, 34, 6, 27 und 13. Eben die Zahlen, die sich im Kessel neben der sechs befinden.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit für Wetten auf Nachbarn liegt bei 13,5%.

Die Finalen

Bei der variablen Ansage „Finalen“ wetten Spieler darauf, dass Zahlen auf spezielle Ziffern enden. Die Gewinnwahrscheinlichkeit in diesem Fall liegt bei 8,1%. Die Wette lässt auf zwei Ziffern erweitern. Zum Beispiel 1 und 3. Dann muss die Zahl entweder auf 1 oder 3 enden, auf der die Kugel stehen bleibt. In dem Fall erhöht sich die Gewinnwahrscheinlichkeit auf 10,8%.