amerikanisches Roulette

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem grundlegendem Ablauf des Roulette Spiels online und offline nach den amerikanischen Regeln. Es geht hier also um Amerikanisches Roulette . Amerikanisches Roulette ist nicht zu Verwechseln mit American Roulette. American Roulette ist eine schnelle Variante des europäischen Roulette, welche in vielen Spielbanken angeboten wird. Informationen zu dieser Variante finden Sie hier.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Amerikanischen Roulette Spielen mit verschiedenen Softwareanbietern:

Regeln beim Amerikanischen Roulette

amerikanisches rouletteDas amerikanische Roulette ist eine der ältesten Varianten des Roulettespiels. Gespielt wird mit einem Roulettezylinder, welcher 38 Zahlen enthält: 0- 36 und die doppelte Null. Beim originalen amerikanischen Roulette kann man nur auf die Zahlen selbst setzten, die Möglichkeit einer Einfachen-Chance oder Doppelten-Chance gibt es nicht. Diese Version wird aber von fast keinem Online-Casino angeboten.

Das Spiel, welches in den Casinos unter dem Namen American Roulette firmiert, ist eine Mischung aus europäischen bzw. französischen Roulette und dem alten amerikanischen Roulette. Es müsste eigentlich europäisch-amerikanisches Roulette heißen. So ist es in allen Casinos möglich, auf Rot oder Schwarz und auf gerade oder ungerade zu setzen. Auch Kolonnen und Dutzende fehlen nicht.

Unterschiede French/European Roulette und amerikanisches Roulette

Der Spielverlauf entspricht dem des französischen Roulettes. Der größte Unterschied, der sofort ins Auge sticht, ist die doppelte Null. Die Bank hat somit beim amerikanischen Roulette einen größeren Hausvorteil. Ein weiterer großer Unterschied ist die Anordnung der Zahlen im Roulettekessel. In der amerikanischen Version liegt beispielsweise links neben der Null die 2 und rechts die 28. Bei den französischen Kesseln sind es hingegen die Zahlen 26 und 32. Die Null und die doppelte Null liegen genau gegenüber. Das ist besonders wichtig für Spieler, welche gern auf die Strecken/Kesselspiele oder Nachbarn und Finalen setzen. Hier muss die andere Reihenfolge beachtet werden.

Gespielt wird, anders als in “Offline Spielbanken”, mit Wertjetons. Die Spieler müssen den Wert ihrer Spielchips nicht selbst festlegen. Übernommen wurde bei fast allen Softwareherstellern in den Roulette Spielen im Online Casino jedoch, dass es keine Annoncen/Ansagen gibt. Ein Menü für das Kesselspiel sucht man bei den meisten Anbietern vergebens. Umso wichtiger ist es, sich mit den unterschiedlichen Kesseln vertraut zu machen.

Wetteinsätze beim amerikanischen Roulette

amerikanisches roulette wheelBei Gewinnchancen und Wetteinsätze gibt es wie beim Spielverlauf große Übereinstimmungen zwischen dem amerikanischen Roulette und dem französischen Roulette. Den auffälligsten Unterschied bildet auch hier die doppelte Null. Diese kann selbstverständlich Plain besetzt werden. Desweiteren gibt es die Les quatre premiers (Die ersten vier Zahlen – 0 bis 3) nicht. Man setzt hier auf die Zahlen 0, 00, 1, 2, 3. Die Gewinnausschüttung für diese Kombination beträgt 6 zu 1.

Alle anderen Einsatzmöglichkeiten beim amerikanischen Roulette, welche vom französischen Roulette abweichen, stehen ebenfalls in Beziehung mit der doppelten Null. So ist es zum Beispiel möglich, auf die Null und Doppelnull in Form einer Splitwette zu setzen. Die Auszahlungsquote beträgt dann 17 zu 1.

Der Hausvorteil der Bank ist durch die Doppelnull natürlich größer und die Gewinnchancen sind für die Spieler geringer als beim französischen Roulette. Sollte die Null oder die Doppelnull fallen, werden alle Einsätze, welche nicht auf diesen Zahlen platziert wurden, eingezogen.

Amerikanisches Roulette im Online-Casino

amerikanisches roulette microgamingObwohl die Bank einen größeren Hausvorteil hat, findet amerikanisches Roulette in den Online Casinos nicht übermäßig viel Verbreitung. Das Spiel wird zwar von den meisten Casinos angeboten, aber meist nur mit ein bis maximal zwei Tischen. Das Prinzip Angebot und Nachfrage gilt auch für die Online-Spielbanken. Dabei greifen viele Softwarehersteller auf ihre französischen Versionen zurück und bestücken diese lediglich mit einem anderen Tableau und einem amerikanischen Kessel.