Wie funktioniert Karten zählen beim Blackjack?

Blackjack Karten zählenImmer wieder hört oder liest man, das Blackjack eines der profitabelsten Casinospiele ist, da man den Hausvorteil senken kann. Das Karten zählen war eine Vorgehensweise, mit denen schlaue Köpfe sich einen klaren Vorteil verschaffen konnten und praktisch freie Bahn hatten, das Casino auf legale Art und Weise auszurauben.

Wie das Karten zählen funktioniert – ein Schnelleinstieg

Ein gewöhnliches Kartenspiel wie man es bei Blackjack verwendet, besteht aus genau 52 Karten. Diese Karten werden in 4 Farben unterteilt: Pik, Kreuz, Karo und Herz. Von jeder Karte befinden sich genau vier Stück im Spiel, in jeder Farbe eine. Beim Karten zählen steht die Mathematik im Vordergrund, denn diese stellt die Grundlage für dieses System dar. Unter Verwendung von Wahrscheinlichkeiten weiß man, dass die Chance auf eine Zahlenkarte bei der nächsten Runde bei 1:13 liegt und dass bei jeder Runde in der kein Ass gezogen wurde, auch die Wahrscheinlichkeit hierfür ansteigt. Dies nur als kurze Einleitung in das Kartenzählen. Wer eine fundierte Beschreibung der Technik sucht, sollte folgende Seite besuchen, aber vorsicht: es wird mathematisch.

Beim Karten zählen handelt es sich um ein ausgeklügeltes System, welches aus einfacher Addition und Subtraktion besteht. Die Karten werden in unterschiedliche Abteilungen eingeordnet und dadurch entsteht der sog. „Count“:

  • Karten von 2-6 erhalten den Count +1
  • Karten 7-9 erhalten keinen Count
  • Karten ab 10+ erhalten den Count -1

Je nachdem wie der Count in einer bestimmten Runde ist, steigt oder sinkt die Chance, am Ende die bessere Hand zu haben. Wenn eine Zahl mit einem positiven Count gezogen wurde, so steigt die Chance auf den Sieg an, während bei einem negativen Count die Chance sinkt. Dies klingt in der Theorie vorerst sehr einfach, doch das Karten zählen sollte erst mal ausgiebig geübt werden, damit man beim echten Spiel nicht aus der Fassung gerät. Gerade in einem Casino geht es oft heiß zur Sache und man hat schnell den aktuellen Count vergessen, da man von allen Seiten her abgelenkt wird.

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Varianten beim Karten zählen entwickelt, doch die professionellen Spieler geben ihre Vorgehensweise in der Regel nicht bekannt, da sie somit ihr Geld verdienen. In den 60er Jahren hatte das Karten zählen seinen Hochpunkt, doch es dauerte nicht lange, bis auch die Betreiber von Casinos Wind davon bekamen und dagegen vorgingen. Durch Kameras und andere technische Hilfsmittel konnten die Betreiber schnell erkennen, wo das Karten zählen durchgeführt wurde und die Spieler wurden in der Regel recht unsanft aus dem Casinos befördert.

Funktioniert das Karten zählen auch heute noch?

Die schlechte Nachricht zuerst: Die meisten großen Casinos in Las Vegas oder anderen Casinos haben diese Lücke schon längst geschlossen und zwar mit einer simplen, aber dennoch effektiven Strategie: Man verwendet nicht nur einen Satz Karten, sondern gleich mehrere! Auf diese Weise schaffen es auch die besten Spieler nicht mehr, die Karten zu zählen.

In den ländlichen Gegenden findet man aber immer wieder noch vereinzelt Casinos, bei denen nur ein Kartendeck eingesetzt wird und das Karten zählen erfolgreich sein kann. Hat man ein solches Casino gefunden, sollte man es allerdings langsam angehen, denn auch hier kann es schnell passieren, dass man auf unsanfte Art aus dem Casino befördert wird, wenn die anderen einem auf die Schliche kommen.