Casinos Belgien

Belgien gehört zu den Gründungsmitgliedern der EWG und heutigen Europäischen Union, der Hauptsitz der EU befindet sich in Brüssel. Zu den weiteren Organisationen, deren Sitz in der belgischen Hauptstadt ist, zählen die NATO, EUROCONTROL sowie das Sekretariat der Benelux-Länder. Die Belgier selbst betrachten Brüssel als zukünftige Hauptstadt der Europäischen Union.

Umgeben ist das kleine Land in Westeuropa von Frankreich, Luxemburg, Deutschland sowie von den Niederlanden, außerdem grenzt es an die Nordsee. Den Namen Gallia Belgica erhielt die ehemalige Provinz des Römischen Reiches von Cäsar, das Gebiet wurde zur damaligen Zeit von keltischen und germanischen Stämmen, den Belgae bewohnt. Im Laufe der Geschichte war Belgien ebenfalls Teil des Fränkischen Reiches, des Heiligen Römischen Reiches, das Land gehörte zu Frankreich und den Niederlanden, bis es im Jahr 1830 seine Unabhängigkeit erlangte. Das Königreich Belgien gehört mit Luxemburg und den Niederlanden zu den Benelux-Staaten, die im Jahr 1944 eine Zollunion zwischen ihren Ländern vereinbarten. Noch heute arbeiten die drei Staaten politisch zusammen.

Zudem ist Belgien als Urlaubsland beliebt, viele Deutsche verbringen ihren Urlaub in Belgien, beliebt sind die Badeorte an der Nordseeküste sowie die Ardennen. Besonders beliebt ist Brügge, diese Stadt wird als “Venedig des Nordens” bezeichnet. In Belgien befinden sich zahlreiche Casinos, sie sind über das ganze Land verteilt. Vier der großen Casinos liegen in den Urlaubsorten an der Nordseeküste, die anderen befinden sich in Brüssel sowie in der Nähe der deutschen und der französischen Grenze. Betrieben werden die Casinos von den beiden belgischen Unternehmen Circus Groupe sowie der Groupe Partouche, lediglich das Viage Casino gehört zum österreichischen Unternehmen Casinos Austria International.