Automaten FAQ

An so gut wie allen modernen Spielautomaten gewinnt man als Spieler nicht nur dann, wenn eine bestimmte Anzahl gleicher Symbole nebeneinander auf einer Gewinnlinie erscheinen. Vielmehr gibt es auch Gewinnsymbole, die bestimmte Bonusfunktionen inne haben und als Joker fungieren beziehungsweise Freispiele oder andere Bonus-Features auslösen. Insofern haben bestimmte Symbole in Bezug auf die Bonusfunktionen an Spielautomaten einen ganz besonderen Stellenwert inne und sind für den Spielverlauf von entscheidender Bedeutung. Dabei ist allerdings zu beachten, dass einige der zusätzlichen Bonussymbole lediglich im normalen Spielmodus und andere wiederum nur bei Bonus- bzw. Freispielen erscheinen.

Gerade aufgrund der Tatsache, dass Video Spielautomaten heutzutage über zahlreiche Sonder- und Bonusfunktionen verfügen, erfreuen sich derartige Casino Games einer stetig wachsenden Beliebtheit. Nachfolgend werden die wichtigsten Begriffe in diesem Zusammenhang aufgeführt und entsprechend erläutert.
 

0 – 9 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Expanding Wild

Bei einem sogenannten Expanding Wild (erweiterndes Wild) handelt es sich um ein Wild Symbol, das sich, auch wenn es lediglich einfach erscheint, über die gesamte Spielwalze ausdehnt und dadurch Mehrfachgewinne auf verschiedenen oder sogar allen Gewinnlinien ermöglicht. Ein derartiges Expanding Wild ist zum Beispiel beim Spielautomaten Hitman von Microgaming aber auch an Automatenspielen anderer Hersteller zu finden. Gerade wenn ein derartiges Expanding Wild in einer Spielrunde auf mehreren Walzen erscheint, sind besonders hohe Gewinne möglich. Allerdings gibt es auch Automatenspiele, bei denen ein Expanding Wild lediglich auf einer Walze vorhanden ist.

Seitenbeginn ⇑



Gewinn Multiplikator

Bestimmte Multiplikatoren sorgen bei Spielautomaten für Gewinne in mehrfacher Höhe. Dabei können derartige Multiplikatoren in verschiedenen Arten und Spielsituationen auftreten. So werden beispielsweise bei Great Blue von Playtech oder Lucky Lady’s Charm von Novoline sämtliche Gewinne in Freispielen mit einem 3-fachen Multiplikator ausgeschüttet, während bei Gonzo’s Quest von NetEnt und dem Playtech Automatenspiel Iron Man 2, Freispiele mit einem steigenden Gewinn Multiplikator gespielt werden, der nach jedem Gewinn erhöht wird. Das es mit einem derartigen Gewinn Multiplikator ordentlich in der Kasse klingeln kann, erklärt sich quasi von selbst.

Seitenbeginn ⇑



Nudge Spin

Die klassischen Spielautomaten, beispielsweise die beliebten Fruit Machines, besitzen im Gegensatz zu modernen Titeln, meist nur wenige Bonusfeatures. Der Nudge Spin jedoch ist in jedem guten Klassiker vorhanden. Dabei handelt es sich um die Möglichkeit nach einem Spin, die Walzen, um eine oder mehrere Positionen weiterzudrehen, um so doch noch einen Gewinn zu erzielen. Je nach Spielautomat, wird der Nudge Spin entweder manuell durch den Spieler oder automatisch ausgeführt, um den größtmöglichen Gewinn zu erzielen. Muss der Spieler selbst Handanlegen wird ihm zumindest die Möglichkeit gegeben zu sehen, welches Symbol auf der jeweiligen Walze als Nächstes erscheint.

Seitenbeginn ⇑




Random Wild

Der Begriff Random Wild (zufälliges Wild) beschreibt ein Extra Feature, in dessen Verlauf eines oder sogar mehrere Symbole nach dem Zufallsprinzip in zusätzliche Wilds mit Joker Funktion verwandelt werden. So kann beispielsweise beim Automatenspiel Zombies von NetEnt das Random Wild Feature nach jedem Spin völlig unerwartet erscheinen, vorausgesetzt es wurden keine Freispiele gewonnen und das Stacked Wild Feature wurde nicht aktiviert. Hierbei können bis zu sechs Bilder auf dem Bildschirm in Wild Symbole umgewandelt werden, wodurch die Gewinnchancen natürlich beträchtlich gesteigert werden.

Respin

Das beliebte Respin Feature lässt sich sehr gut mit dem Automatenspiel Starburst von NetEnt als Beispiel erklären. Erscheinen an dieser Slotmaschine beispielsweise drei Sterne auf der mittleren Walze übereinander, werden diese für die betreffende Spielrunde zunächst als “gestapeltes Wild” gewertet und durch die Respin Funktion für eine weitere Walzendrehung gehalten. Der Unterschied zu Sticky Wilds, die ebenfalls gehalten werden, besteht darin, dass für den Respin kein weiterer Einsatz vom Spielerkonto abgebucht wird, sondern dass dieser zusätzliche Dreh vielmehr ein Bestandteil der laufenden Spielrunde darstellt und einen Zusatzgewinn ermöglicht. Das Automatenspiel Starburst von NetEnt verfügt beispielsweise über Respins.

Risikoleiter

Neben den herkömmlichen Rundengewinnen und Bonusfunktionen, haben Spieler beim Slotautomaten eine weitere Möglichkeit, die Bankroll aufzustocken – und zwar mit der Risikoleiter. Bei diesem Risikospiel werden die Rundengewinne eingesetzt, um sie zu vervielfältigen. Dabei gibt es zwar Arten von Risikoleitern. Die erste (klassische) Risikoleiter gibt es vor allem bei Merkur Spielen. Hier klickt sich der Spieler per Zufallsprinzip eine virtuelle Leiter hinauf. Wer Glück hat, steigt eine Stufe auf, wer eher das Pech anzieht, fällt eine Stufe hinab. Maximal sind hier 140 Euro möglich. Wer jedoch bis ganz nach unten fällt, hat alles verloren. Eine zweite Version der Risikoleiter kennen Spieler aus der Novoline Reihe. Das Prinzip ist hier ähnlich, allerdings reicht schon einmaliges Pech und der gesamte Gewinn ist verloren.

Seitenbeginn ⇑




Scatter Symbol

Das Scatter ist sicherlich eines der begehrtesten Symbole an Spielautomaten. In aller Regel werden nämlich Freispiele gewonnen, wenn das Scatter Symbol dreimal im Spielfenster erscheint. Dabei ist es in den meisten Fällen noch nicht einmal notwendig, dass diese Symbole auf ein und derselben Gewinnlinie erscheinen. Es genügt bereits, wenn das Scatter dreifach an beliebigen Positionen auf dem Bildschirm zu sehen ist. In den Freispielen werden häufig zusätzliche Symbole in Wilds umgewandelt und Gewinne mit einem bestimmten Multiplikator ausgeschüttet, wodurch dieses Feature besonders lukrativ ist. Unter der Rubrik “Automaten” auf dieser Seite, sind weitere nützliche Informationen in Bezug auf das Scatter Symbol zu finden.

Shifting Reels

Viele Spielautomaten versuchen die Nutzer von sich zu überzeugen, indem sie ganze besondere Bonusfunktionen anbieten. Der Spieleentwickler NetEnt ist hier ein wahrer Meister auf dem Gebiet – für den Slot Robin Hood haben sich die schlauen Köpfe die sogenannten Shifting Reels ausgedacht: Erzielt der Spieler eine Gewinnkombination, rutschen die Walzen eine Spalte weiter nach rechts (bei anderen Slots sind es mitunter auch andere Richtungen), sodass links eine neue Walze auftaucht. Diese neue Walze dreht sich und kann so in Kombination mit den übrig gebliebenen vier Walzen, neue Gewinnkombinationen ermöglichen. Jeder weitere Gewinn wird bei Robin Hood mit einem Multiplikator von 2x, 3x, 4x bis hin zu 5x belohnt.

Split Wild

Vor allem das Wild ist dafür verantwortlich, dass verloren geglaubte Runden doch noch zu einem Gewinn führen, indem Linien durch das Wild vervollständigt werden. Spieleentwickler Playtech hat sich für seinen Marvel Slot Blade mit dem berüchtigten Halb-Vampir ein besonderes Split Wild ausgedacht. Erscheint dieses Symbol irgendwo auf der letzten fünften Walze (rechts), so splittet sich das letzte Symbol der aktuellen Gewinnreihe in zwei identische Symbole auf – völlig unabhängig davon, ob das Split Wild zu einem Gewinn beiträgt oder nicht. Dieses gesplittete Symbol zählt nun als zwei identische Symbole, sodass die höchstmögliche Gewinnkombination (ein Vollbild) nicht mehr nur aus fünf, sondern sechs Symbolen bestehen kann – und das bedeutet natürlich sehr hohe Gewinne.

Stacked Wild

Ein sogenanntes Stacked Wild (gestapeltes Wild) kann, wie der Name schon sagt, nicht lediglich einfach, sondern auch mehrmals übereinander gestapelt auf einer Walze erscheinen, sodass die Walze mit einem, zwei oder gar drei Wilds aufgefüllt wird. Dies kann vor allem dann zu besonders hohen Gewinnen führen, wenn die Stacked Wilds auf gleich mehreren Walzen nebeneinander erscheinen und dadurch zahlreiche Gewinnlinien auffüllen. Dadurch ist es möglich, in ein und derselben Spielrunde, mehrere Gewinne zu erzielen, die miteinander addiert werden. Das Automatenspiel Throne of Egypt des Produzenten Microgaming verfügt beispielsweise über ein derartiges Stacked Wild.

Sticky Wild

Bei einem Sticky Wild (gehaltenes Wild) handelt es sich um ein Gewinnsymbol, das nach seinem Erscheinen für eine weitere oder sogar mehrere Spielrunden in seiner Position gehalten wird. Im normalen Spielmodus wird das Sticky Wild in der Regel für eine weitere Spielrunde oder bis erneut ein Gewinn erzielt wird gehalten. Im Gegensatz hierzu gibt es auch Spielautomaten, bei denen ein Sticky Wild in den Freispielen auftaucht. Dabei wird jedes Wild Symbol solange gehalten, bis das Freispiel Feature beendet ist, wobei der Idealfall natürlich darin besteht, dass zum Ende der Bonusrunde auf jeder Walze mindestens eines der Sticky Wild Symbole vorhanden ist und dadurch den Gewinn von fünf gleichen Symbolen einbringt. Gute Beispiele für Automatenspiele mit Sticky Wilds sind Iron Man 2 von Playtech und Lucky Angler von NetEnt. Bei Lucky Angler wird das Sticky Wild im normalen Spielmodus Runde für Runde gehalten, solange ein Gewinn mit dem Wild erzielt wurde.

Sticky Win

Net Entertainment gehört zu den “jungen Wilden” in der Spielentwicklerbranche und wagt deshalb immer wieder etwas Neues – so auch beim beliebten Slotautomat Jack Hammer, der mit der sogenannten Sticky Win Funktion daherkommt. Jede Gewinnkombination aus mindestens drei Symbolen löst dieses Feature aus. Die Gewinnsymbole bleiben hierbei auf den Walzen “kleben”, die restlichen Fleder auf den Walzen drehen sich erneut, sodass hier weitere Gewinne erzielt werden können. Mit ein wenig Glück bedeutet das ein lukratives Vollbild und weitere kleinere Gewinne für den Spieler.

Seitenbeginn ⇑




Walking Wild

Ein bewegliches Wild Symbol, das sogenannte Walking Wild, ist beispielsweise beim Automatenspiel Jack and the Beanstalk von NetEnt zu finden. Erscheint ein Walking Wild zum Beispiel auf der fünften Walze, wandert es in der folgenden Spielrunde auf die vierte Walze, danach auf Walze drei, bei den weiteren Spins auf die Walzen zwei und eins, bis es schließlich vom Bildschirm verschwindet und der herkömmliche Spielmodus wiederhergestellt ist. Das Walking Wild bleibt also über mehrere Spielrunden auf verschiedenen Walzen erhalten und kann insbesondere dann zu besonders hohen Gewinnen verhelfen, wenn zusätzlich weitere Wild Symbole in Kombination mit einem Gewinnsymbol mit einer hohen Auszahlungsrate auf einer Gewinnlinie erscheinen.

Wild Symbol

An den meisten Spielautomaten ist ein sogenanntes Wild Symbol zu finden, das eine entsprechende Joker Funktion inne hat und die anderen Symbole, mit Ausnahme des Scatter Symbols (siehe Erläuterung “Scatter Symbol”) ersetzt, sodass eine Gewinnkonstellation vervollständigt wird. Erscheinen beispielsweise auf einer Gewinnlinie vier gleichartige Symbole, die lediglich durch das Wild Symbol unterbrochen werden, wird dieses wie das fehlende Symbol gewertet und ergibt den entsprechenden Gewinn von fünf gleichen Bildern.

Bei vielen Automatenspielen fungiert das Wild Symbol zusätzlich als Gewinn Multiplikator. Wird also beispielsweise eine Gewinnlinie durch ein Wild Symbol komplettiert, wird der entsprechende Gewinn in doppelter Höhe ausgeschüttet. Bei 2 Wild Symbolen erfolgt die Gewinnauszahlung in dreifacher Höhe und so weiter. Dies unterstreicht den hohen Stellenwert von Wild Symbolen bei Spielautomaten.

Seitenbeginn ⇑